Kein Microhoo - Microsoft bietet nicht weiter für Yahoo!

Leserbeitrag
5

(Holger) Nachdem bereits in der vergangenen Woche das Ultimatum zu einer Entscheidung über die Übernahme des Internet-Dienstleisters seitens Microsoft an Yahoo! abgelaufen war, war es zunächst untypisch ruhig geworden. Am vergangenen Samstag hatte Microsoft aber entschieden: Man zieht das Übernahmeangebot zurück.

Kein Microhoo - Microsoft bietet nicht weiter für Yahoo!

Microsoft hatte das ursprüngliche Angebot von 45 Milliarden US-Dollar in der vergangenen Woche noch einmal um rund 5 Milliarden Dollar erhöht, was Yahoo!aber nicht genug war. Yahoo! verlangte von Microsoft eine Summe weit jenseits der 50 Milliarden US-Dollar. Eine ebenfalls erwähnte feindliche Übernahme will Microsoft nun auch nicht mehr vollziehen.

Im Brief an den Yahoo! CEO Jerry Yang sagt Microsoft CEO Steve Ballmer, dass er enttäuscht darüber sei, dass das Unternehmen der Übernahme nicht zugestimmt habe und man sich nicht einigen konnte. Man werde auch ohne Yahoo! die angepeilten Ziele erreichen.

Weitere Themen: Yahoo Messenger, Yahoo!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz