Microsoft und Yahoo wieder am selben Tisch

Leserbeitrag
4

(Holger) Nachdem Microsoft erst vor wenigen Wochen die Gespräche mit Yahoo als gescheitert erklärt hatte, gab es am vergangenen Wochenende eine Pressemitteilung des Unternehmens, dass man sich nun über Alternativen unterhalten würde.

Microsoft und Yahoo wieder am selben Tisch

Diese Meldung kommt nicht unerwartet. In der vergangenen Woche hatte der Milliardär und Yahoo-Großaktionär Carl Icahn angekündigt, dass er mit dem aktuellen Vorstand von Yahoo und dessen Aktionen nicht zufrieden sei und hat daraufhin einen alternativen Vorstand vorgestellt, den er einsetzen wolle.

Microsoft spricht nun davon, dass man jetzt nicht von einer kompletten Übernahme die Rede sei, schließt dies für die Zukunft jedoch nicht aus. Es ist also zum Beispiel denkbar, dass Microsoft mit Yahoo in punkto Suchmaschine oder Werbung zusammenarbeiten werde. An einem ähnlichen Deal mit Yahoo ist auch Google interessiert.

Yahoo selbst gibt sich bedeckt und bestätigt nur, was schon durch Pressemitteilung von Microsoft bekannt war: Der Vorstand werde sich alle Vorschläge, inklusive denen von Microsoft, ansehen und dann im Sinne der Aktionäre handeln.

Weitere Themen: Yahoo Messenger, Yahoo!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz