Yahoo-Übernahme – Microsoft zeigt wieder Interesse an Yahoo

von

Bereits 2008 gab es Meldungen, dass Microsoft ein Angebot für Yahoo abgegeben hatte. Das Angebot wurde damals nicht akzeptiert. Jetzt gibt es erneut Berichte, dass Microsoft an einem neuen Übernahmeangebot arbeitet.

Yahoo-Übernahme – Microsoft zeigt wieder Interesse an Yahoo

Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeitet Microsoft derzeit zusammen mit einigen Partnern an einem neuen Angebot, um das Internet-Portal Yahoo zu übernehmen. Das Journal schreibt weiter, dass mindestens neun andere Firmen an einer Übernahme von Yahoo interessiert sind.

Microsofts aktuelles Angebot soll bei 16 bis 18 US-Dollar pro Aktie liegen. 2008 wollte man noch 33 US-Dollar bieten, was damals einer Gesamtsumme von 44,6 Milliarden US-Dollar entsprochen hätte. Der Deal kam aber nicht zustande, da Yahoo 37 US-Dollar pro Aktie verlangt hatte.

Doch die Übernahme war nicht gleichbedeutend mit dem Abbruch aller Kommunikation zwischen Microsoft und Yahoo. So hat Microsoft mit Bing im Juli 2009 den Zuschlag für einen 10-Jahres-Vertrag für die Suche auf den Yahoo-Seiten bekommen.

Auf dem Web 2.0 Summit antwortete Ballmer auf die Frage, ob er glücklich sei, Yahoo nicht gekauft zu haben, dass man ab und zu Glück habe. Dies ist natürlich mitunter damit zu begründen, dass in den vergangenen Jahren die Weltwirtschaft sehr starke Einbrüche verzeichnen musste, unter denen auch Microsoft und Yahoo zu leiden hatten.

Weitere Themen: Yahoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz