Youtube: Sponsoring-Programm soll Twitch den Rang ablaufen

Luis Kümmeler

YouTube hat sein bereits in einer Beta-Phase getestetes Sponsoring-Programm offiziell gestartet. Dieses erinnert stark an das Pendant des Konkurrenten Twitch und erlaubt es Zuschauern, spielebezogene YouTube-Kanäle monatlich finanziell zu unterstützen, wodurch es diverse Vorzüge etwa im Chat von Livestreams gibt.

4.053
Introducing YouTube Gaming

Der Trailer über diesen Zeilen stellt YouTube Gaming vor

In Punkto Streaming und Videospiele ist Twitch der ärgste Konkurrent der Videoplattform YouTube, die nun mehr Streamer und Zuschauer zu sich locken möchte. Um dies zu erreichen, hat das Unternehmen ein Sponsoring-Programm gestartet, das nahezu identisch dem Twitch-Vorbild entspricht. Wie die Webseite Slash Gear berichtet, stand das Programm bislang in einer Beta-Phase nur wenigen Nutzern zur Verfügung. Ab sofort soll aber jeder Betreiber eines Spielekanals, der die Google- und YouTube-Richtlinien erfüllt, an dem Sponsoring-Programm teilnehmen dürfen.

YouTube: PewDiePie-Kontroverse heizt Copyright-Debatte um Let's Plays an

Dieses erlaubt es Zuschauern, ihre liebsten Streamer mit einem monatlichen Obolus von 4,99 Euro zu unterstützen. Wie bei Twitch, gibt es dafür ein kleines Abzeichen neben dem eigenen Nutzernamen und – je nach Kanal – spezielle Chat-Emotes. Apropos Chat: Streamer können einen „Sponsor only“-Modus einschalten, der eine Interaktion im Chat auf besagte Sponsoren beschränkt – wer nichts zahlt, hat in diesem Moment auch nichts mehr zu melden. Außerdem sollen Sponsoren immun gegen den sogenannten „Langsamen Modus“ sein, der Wartezeiten zwischen Chat-Nachrichten festsetzt.

Unsere Bildergalerie präsentiert die bisher größten YouTube-Skandale

Das waren die bisher größten YouTube-Skandale

Mit seiner Neuerung macht YouTube auch Plattformen wie Patreon Konkurrenz, die Nutzern eine Förderung von Online-Projekten erlauben. Wer als Kanalbetreiber an dem Programm teilnehmen möchte, muss laut offiziellen Richtlinien unter anderem mindestens 18 Jahre alt sein und einen spielefokussierten Kanal mit mindestens 1.000 Abonnenten betreiben.

Weitere Themen: YouTube, YouTube

Neue Artikel von GIGA GAMES