ZTE Grand Era U985: „Dünnstes Quad Core-Smartphone“ angekündigt

Amir Tamannai
6

Nicht nur um die Krone der nominellen Prozessor-Power streiten sich die Smartphone-Hersteller dieser Tage öffentlichkeitswirksam, auch der Titel „dünnstes Gerät“ wird gerne bemüht, um das eigene Produkt von der Masse der Konkurrenten abzuheben – zuletzt gesehen bei der Vorstellung von Apples iPhone 5. Der chinesische Hersteller ZTE vereint nun beide Elemente, indem er postuliert, mit dem Grand Era U985 das dünnste Smartphone mit vier Rechenkernen im Heimatmarkt zu veröffentlichen.

ZTE Grand Era U985: „Dünnstes Quad Core-Smartphone“ angekündigt

Dann schauen wir doch mal, ob das stimmt, was ZTE da behauptet: Ihr neues Grand Era U985, das in der gerade vorgestellten Form zunächst nur in China erscheinen wird, kommt mit NVIDIAs Tegra 3-SoC, Android 4.0 Ice Cream Sandwich, einem 4,5 Zoll großen HD-Screen (1280 x 720 Pixel) und einer 8 MP-Kamera. Quad Core ist also schon mal an Bord – check.

An seiner dünnsten Stelle ist das Grand Era U985 laut Pressemitteilung von ZTE selbst 7,9 Millimeter dick, im Schnitt misst es aber 8,6 Millimeter. Bemühen wir nun eine kleine Dreisatzrechnung kommen wir auf eine dickste Stelle von 9,3 Millimeter. Lesen sich so die Abmessungen des aktuell dünnsten Vierkerners?

HTCs One X misst 8,9 Millimeter, genauso wie das Optimus 4X HD von LG – hier liegt das Grand Era also tatsächlich vorne. Aber Samsung Galaxy S3 wird mit 8,6 Millimeter, zuweilen aber auch mit 8,55 Millimeter Dicke gelistet; und das hat ja bekanntlich einen Exynos-Quad Core-Chipsatz unter der schlanken Haube. Gehen wir also mal vom Durchschnittswert aus, ist ZTEs Behauptung schlicht falsch.

Die Sache mit der dünnsten Stelle von 7,9 Millimetern sei den Chinesen aber zugesprochen, das Galaxy S3 ist gleichbleibend 8,55 Millimeter dick und verfügt über keine Taille – dafür aber auch über keine „Rettungsringe“, sprich einen Knubbel am unteren Rand, der zum höheren Wert von über 9 Millimeter beim ZTE-Vierkerner führt.

Ihr merkt schon, die Diskussion ist im Grunde ebenso müßig, wie das Werbeargument „dünnstes Smartphone mit Vierkernprozessor“ selbst – wir befürchten ohnehin eher, dass das Grand Era U985 an ganz anderen Stellen enttäuschen könnte; die bislang nicht so dolle Verarbeitungsqualität der ZTE-Geräte wäre ein Beispiel.

Warum auf dem Pressefoto des Grand Era übrigens ein Miniatur-Panzer, ein Kübelwagen, ein Faß und zwei Perlenketten drapiert sind, entzieht sich unserem Verständnis – hat das etwa was mit den aktuellen Spannungen zwischen China und Japan zu tun?

Was haltet ihr vom ZTE Grand Era U985 und seinem zweifelhaften Titel „dünnstes Quad Core-Smartphone“? Legitimes Verkaufsargument oder Augenwischerei?

ZTE [via Android Authority]

Weitere Themen: ZTE Nubia Z17, ZTE Blade V8 Lite, ZTE Blade V8 Mini, ZTE Axon 7, ZTE Nubia Z9, ZTE Grand X IN, ZTE Grand Memo, ZTE Grand S, ZTE Nubia Z5 , ZTE

Neue Artikel von GIGA ANDROID