ZTE: Neue Geräte standardmäßig mit Google Now-Launcher

Frank Ritter
10

Google Experience allerorten: Der vor allem vom Nexus 5 bekannte Google Now-Launcher (GNL) schafft den Sprung auf weitere Geräte. Mit ZTE hat nun ein Branchen-Schwergewicht angekündigt, neue Gerätemodelle mit dem Google Now Launcher statt einer eigenen Android-Benutzeroberfläche auszustatten.

ZTE: Neue Geräte standardmäßig mit Google Now-Launcher

Die Bedeutung des Launchers auf einem Android-Gerät ist kaum zu überschätzen. Er ist das „Gesicht“ eines Smartphones und repräsentiert dessen Charakter auf dem Kontinuum zwischen quietschbunt-effektbeladen und minimalistisch-elegant. Er ist außerdem zentral für die vom Nutzer wahrgenommene Geschwindigkeit des Gerätes und, nicht zu vergessen, auch ein wichtiges Differenzierungsmerkmal der Gerätehersteller untereinander.

Mit dem Nexus 5 (Test) führte Google den so genannten Google Experience Launcher ein, der kurz darauf in Google Now Launcher umbenannt wurde. Besonderheit der Oberfläche sind vergleichsweise große Icons und die Möglichkeit, auf dem am weitesten links gelegenen Homescreen direkt auf Google Now zugreifen zu können. Der Google Now Launcher besaß auch als erster die Möglichkeit, jederzeit per „OK Google“-Sprachbefehl eine Google Now-Suchanfrage initiieren zu können; diese hat aber mittlerweile auch in anderen Oberflächen Einzug gehalten.

Google-nexus-5-rot-Pressebild-front

Der Google Now Launcher wurde mit dem Nexus 5 (Bild) von Google und LG eingeführt.

Bislang haben nur einige Nexus- und Google Play Edition-Geräte den Google Now-Launcher erhalten beziehungsweise können diesen optional aus dem Play Store downloaden. Nun wird mit der chinesischen Firma ZTE zum ersten Mal ein Fremdhersteller standardmäßig auf Googles bevorzugte Android-Oberfläche setzen. In einer Pressemitteilung gab der Konzern bekannt, dass viele neue Geräte mit dem Google Now Launcher ausgestattet sein werden.

Das erste Gerät sei das ZTE Blade Vec 4G, das am kommenden Dienstag für Hongkong vorgestellt werde. Das Mittelklasse-Gerät ist in anderen Teilen der Welt bereits verfügbar, allerdings ohne GNL – ob es dort ein Update mit dem neuen Launcher erhält ist noch unklar. Zum gleichen Zeitpunkt werde aber noch ein weiteres Premium-Gerät von ZTE mit Google-Antlitz vorgestellt. Außerdem sollen „weitere“, also später folgende, ZTE-Geräte den Google Now Launcher vorinstalliert haben.

Google Now Launcher auf jedem (KitKat-)Gerät nutzen

Wer den Google Now Launcher jetzt schon auf seinem Gerät nutzen möchte, braucht nur die neueste Version der Google Suche-App. Danach muss man noch die Launcher-App installieren – entweder aus dem Play Store …

Google Now Launcher
Entwickler: Google LLC
Preis: Free

… oder, falls die Installation nicht möglich ist, direkt als APK-Datei. Für letztere Methode muss vorher in den Sicherheitseinstellungen des Android-Gerätes die Installation von Apps aus „unbekannten“ bzw. „unsicheren Quellen“ erlaubt werden.

Download: Google Now Launcher 1.0.16 (APK, 11,8 MB)

Google Now Launcher 1.0.16 (APK, 11,8 MB) qr code

Wie findet ihr die Entscheidung von ZTE? Haltet ihr den Google Now Launcher für überlegen gegenüber Konkurrenz-Launchern? Sollten andere Hersteller wie HTC und Samsung dem Vorbild ZTEs nacheifern – oder würden sie dadurch einen Teil ihrer Identität verlieren? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

[via Android Police]

Weitere Themen: ZTE Nubia Z17, ZTE Blade V8 Lite, ZTE Blade V8 Mini, ZTE Axon 7, ZTE Nubia Z9, ZTE Grand X IN, ZTE Grand Memo, ZTE Grand S, ZTE Nubia Z5 , Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID