Der Produzent aus dem Reich der Mitte holt auf: Wie Zahlen aus dem dritten Quartal 2012 belegen, ist der chinesische Telekommunikationshersteller ZTE momentan der viertgrößte Hersteller von Smartphones weltweit und verdrängt damit HTC. Doch ist die Platzierung von Dauer?

ZTE: Viertgrößter Smartphone-Produzent weltweit, HTC überholt

Ein chinesischer Konzernriese prescht im Smartphone-Markt weiter nach vorne: Wie eine Presseerklärung des US-Marktforschungsunternehmens IDC zeigt, löst ZTE den taiwanischen Hersteller HTC auf dem vierten Platz der größten Smartphone-Produzenten weltweit ab, HTC rangiert damit momentan nur noch auf dem 5. Platz. Im 3. Quartal 2012 hat ZTE 7,5 Millionen Geräte ausgeliefert, welches den Konzern nach Samsung (56,3 Millionen Geräte), Apple (26,9 Millionen) und RIM (7,7 Millionen) knapp unter dem Siegertreppchen platziert.

Gute Nachrichten für die Chinesen also, allerdings ist fraglich, ob dieser Erfolg von Dauer ist. Ein wesentlicher Faktor ist hier Microsofts neues Betriebssystem Windows Phone 8, welches vor kurzem vorgestellt wurde und dessen Erfolg, bzw. Misserfolg in den kommenden Monaten auch einen entscheidenden Einfluss auf das Erfolgsranking haben wird. ZTE hat, im Gegensatz zu HTC, keine Smartphone-Modelle mit Microsofts neuem OS in Planung (oder das zumindest noch nicht bekanntgegeben). Sollte sich Windows Phone 8 als Erfolg erweisen, wird ZTE also von diesem Kuchen kein Stück abbekommen und dann wäre HTC demnächst wieder vorne dran, zumal der momentane Abstand der zwei Konkurrenten mit 200.000 Geräten ohnehin nicht groß ist. Fraglich ist allerdings auch, ob RIM seine Bronzemedaille verteidigen kann, denn dort hat man darauf verzichtet, auf ein anderes OS umzuschwenken und steckt alle Hoffnungen in den Release von BlackBerry OS 10 im kommenden Jahr.

Für sich genommen ist es allerdings schon bemerkenswert, wie schnell ZTE seinen Produktionsoutput in Sachen Smartphones in den letzten Jahren in die Höhe geschraubt hat: Im Jahr 2011 hat der Konzern mehr als 15 Millionen Geräte geliefert, was einen wuchtigen Zusatz von 400 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2010 bedeutet. ZTE ist damit nach Apple der am schnellsten wachsende Smartphone-Hersteller. In Deutschland ist ZTE bislang überwiegend für umgebrandete Geräte wie die BASE Lutea-Reihe bekannt, zuletzt kam das ZTE Kis Plus in Deutschland bei Congstar auf den Markt.

Wie schätzt ihr den künftigen Erfolg von ZTE ein? Können sich die Chinesen im vorderen Mittelfeld behaupten oder wird bald schon wieder HTC die Oberhand haben? Wie entscheidend wird Windows Phone 8 sich auf die Branche auswirken? Eure Einschätzungen bitte in die Kommentare!

[via AndroidCentral]

* gesponsorter Link