ngmoco - Für 400 Millionen Dollar übernommen

Leserbeitrag

Der iPhone-Spielehersteller ngmoco wurde nun vom japanischen Social-Games-Anbieter DeNA übernommen. Das gaben die Unternehmen heute bekannt.

Der Kaufpreis soll bei 400 Millionen US-Dollar liegen. DeNA ist derzeit mit dem Social-Gaming-Network Mobage in Japan im Geschäft und möchte nun auch in den westlichen Markt eindringen.

”Die große Flut des Social-Gamings kommt, gerade jetzt. Wir möchten auf diesen Zug aufspringen und schnell zur weltweiten No.1-Mobile-Gaming-Plattform werden”, so DeNA-CEO Tomoko Namba.

Egal ob man mit Mobage in Japan arbeitet, oder man ein ”Entwickler im Westen ist, der Apps macht – Sie werden mit uns zusammenzuarbeiten können”, ließ ngmoco in Person von Neil Young, welcher übrigens früher bei Electronic Arts angestellt war,

verlauten.

ngmoco ist besonders für iPhone-Titel wie Rolando bekannt. Diese Übernahme dürfte einen herben Rückschlag für Zynga bedeuten, einer der Konkurrenten im Social-Gaming-Markt. Die offizielle Pressemitteilung gibt es hier.

Weitere Themen: Zynga

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz