Entlassungen bei Zynga: 520 Mitarbeiter betroffen, OMGPOP und weitere Studios geschlossen

von

Chaos bei Zynga: Der Social-Games-Riese greift einmal mehr zu Entlassungen. Dieses Mal sind über 500 Mitarbeiter betroffen – fast 20% der gesamten Belegschaft. Zudem schließt Zynga auch mehrere Studios.

Entlassungen bei Zynga: 520 Mitarbeiter betroffen, OMGPOP und weitere Studios geschlossen

Das Unternehmen hinter Titeln wie Farmville rechnet im zweiten Quartal mit einem Verlust von bis zu 40 Millionen US-Dollar. Deshalb reagiert man bereits jetzt mit umfangreichen Stellenstreichungen: 520 Mitarbeiter müssen ihren Hut nehmen.

Zudem werden einige Studios geschlossen. Neben den Niederlassungen in Los Angeles, New York und Dallas ist anscheinend auch Draw Something-Entwickler OMGPOP betroffen – Zynga übernahm das Studio erst im letzten Jahr für 180 Millionen Dollar.

Zynga hat bereits Ende vergangenen Jahres zahlreiche Stellen gestrichen und sich von mehreren Studios verabschiedet.

Quelle: ZyngaBlog, Gama

Weitere Themen: Zynga


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz