Zynga: Entlassungen beim Social Games Riesen

Maurice Urban

Nein, Zynga geht es weiterhin nicht gut. Das Unternehmen hinter Spielen wie Farmville hat sich nun zu Entlassungen entschlossen und wird einige seiner Studios schließen.

Zynga: Entlassungen beim Social Games Riesen

Mehr als 100 Leute werden ihren Job bei Zynga verlieren, am stärksten betroffen ist die Niederlassung in Boston – diese wird nämlich komplett geschlossen. Zudem liebäugelt man mit der Schließung der Studios in Japan und Großbritannien.

13 ältere Spiele wird Zynga verabschieden, die Investitionen in “The Ville” wird man außerdem stark verringern. Das dafür zuständige Studio aus Austin, Texas wurde ebenfalls stark von den Entlassungen getroffen.

Hintergrund des Ganzen ist der erwartete negative Finanzbericht, Zynga rechnet mit einem Verlust von bis zu 105 Millionen US-Dollar. Schon im vergangenen Jahr musste das Unternehmen ein Minus von 400 Millionen Dollar hinnehmen.

Via: Gamasutra

Weitere Themen: Zynga

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz