Zynga: Erstes Quartal endet mit Verlust

von

Zynga, einer der größten Anbieter von Facebook-Spielen, hat jetzt seine aktuellen Quartalszahlen präsentiert. Dabei konnte man zwar die Erwartungen übertreffen, richtig Grund zur Freude hat man aber dennoch nicht.

Zynga: Erstes Quartal endet mit Verlust

Im am 31. März beendeten ersten Quartal konnte Zynga zwar eine Umsatzsteigerung um 32 Prozent auf insgesamt 321 Millionen Dollar verzeichnen, am Ende steht dennoch ein dickes Minus. Rund 85,35 Millionen US-Dollar Nettoverlust muss das Unternehmen verkraften, immerhin deutlich weniger als die über 400 Millionen im vergangenen Quartal.

Zynga konnte allerdings auf jeden Fall seine Reichweite vergrößern und verzeichnet so zunehmende Userzahlen. Die Anzahl der Daily Active User hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 6% auf 65 Millionen gesteigert, monatlich sind nun 292 Millionen User aktiv – 24% mehr als noch 2011.

Die Statistik der Monthly Unique User listet nun 182 Millionen Nutzer, ein Anstieg von etwa 25 Prozent. CEO Mark Pincus:

“Wir sind zufrieden mit dem Fortschritt, den Zynga im ersten Quartal erzielt hat. Unsere Reichweite wurde um 25% gegenüber dem Vorjahr und um fast 20% im Quartalsvergleich gesteigert. Unser Team hat mit dem Launch von fünf neuen Titeln großartige Arbeit geleistet.”

Via: GI.Biz

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Zynga


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz