Zynga: Rechnet mit schlechten Finanzergebnissen

Maurice Urban
1

Zynga CEO Marc Pincus ist mal wieder der Überbringer schlechter Nachrichten. Nachdem Zynga schon im vergangenen Quartal seine Ziele nicht erreichen konnte, muss man jetzt erneut seine Erwartungen nach unten schrauben.

Zynga: Rechnet mit schlechten Finanzergebnissen

Pincus gab in einem Statement bekannt, dass der Social Gaming Riese seine Prognosen für das dritte Quartal wohl nicht erreichen wird. Zynga rechnet nun mit einem Umsatz von 300-305 Millionen US-Dollar bei einem Verlust von bis zu 105 Millionen US-Dollar.

Auch für das gesamte Geschäftsjahr hat man seine Ziele nach unten korrigiert, dafür seien die schlechte Performance von “The Ville” und die Verschiebung mehrerer Spieler verantwortlich. Dem ohnehin schon angeschlagenen Aktienkurs von Zynga tut diese Nachricht natürlich nicht besonders gut, Pincus ist jedoch zuversichtlich.

“Wir sind stolz auf die Fortschritte, die unser Team an vielen Fronten gemacht hat. Wir sehen weiterhin die Macht unseres Spieler-Netzwerks und haben drei Spiele gelauncht, die Top 10 Status mit mehr als 6 Millionen DAUs erreicht haben.”

Via: Gamesbeat

Weitere Themen: Zynga

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz