Eine App uns alle zu knechten: USA PRISM Plus

Beschreibung

Manche Ideen muss man einfach würdigen. Auch das Crowd-Sourcing Projekt der USA, PRISM genannt, gehört zu solch einer Idee. Kaum ein anderes Land schafft es so viele Menschen ungefragt in Sicherheit zu wiegen. Alles auf Kosten der sowieso schon offengelegten Privatsphäre. Jetzt kann man die Amerikaner sogar aktiv dabei unterstützen!

Warum diese App nicht direkt von der amerikanischen Sicherheitsbehörde kommt, ist mir schleierhaft. Dennoch kann ich euch versichern, dass die App tadellos funktioniert, denn es steht ja PRISM drauf. Was bisher umständlich, teuer und geheim umgesetzt werden musste, kann jetzt nach Snowdens Offenbarungen endlich von jedem ehrlichen Bürger selbst gelebt werden. Die totale Überwachung jetzt als App.

Natürlich ist der bisherige Text sarkastisch gemeint.

Dies ist eine Scherz-App und nimmt das Datenschutz-Drama um PRISM mächtig auf den Arm. Die App verschickt (nach eigener Einstellung) automatisch Tweets und hängt noch ein Photo hinten dran. Erste Erfahrungebrichte zeugen von einfallsreichen Positionierungen wie “auf dem Klo verstecken” und ich wette, da kommt in den nächsten Tagen noch die eine oder andere verdammt lustige Rezession hinzu.

Eigentlich ist PRISM gar nicht zum Lachen und wie unsere Bundesregierung damit umgeht, muss wohl nicht erneut aufgerollt werden. Dennoch finde ich die App-Idee und auch den Beschreibungstext dazu so unterhaltsam, dass ich euch die App einfach nicht vorenthalten kann:

“Mehr als 300 Millionen Amerikaner genießen bereits den Service von USA PRISM Lite, einem riesigen Netzwerk zum Sammeln persönlicher Kommunikations-Daten. Aber nicht nur die Amerikaner – dank der globalen Zulassung der NSA kann es auch unzählige Millionen in anderen Ländern bedienen. Jetzt kommt mit USA PRISM Plus als nächster Schritt der Fotobeweis hinzu.
Fotos von Ihrem Smartphone werden, ohne dass Sie es mitbekommen, genutzt, um sicherzugehen, dass Sie in keinerlei illegale Aktivitäten verwickelt sind. Ihre Aktivitäten können durch Mitglieder der Twitter-Community verifiziert werden, oder Sie können die Fotos auch zur besonderen Überprüfung direkt an die National Security Agency senden.”

USA PRISM Plus 

via (+Übersetzung)

1

von

Alle Artikel zu USA PRISM Plus
  1. Apple zu PRISM: US-Behörden stellten 5.000 Anfragen in 6 Monaten

    Flavio Trillo
    Apple zu PRISM: US-Behörden stellten 5.000 Anfragen in 6 Monaten

    Apple hat sich in einer offiziellen Stellungnahme zu den Berichten über PRISM, ein System zur Abfrage von Kundendaten durch US-Behörden, geäußert. Demnach erhielt der Hersteller in sechs Monaten bis zu 5.000 Anfragen für Kundendaten.

  2. iOS 7 Prism: Fake oder echt?

    Sebastian Trepesch
    iOS 7 Prism: Fake oder echt?

    Jetzt beginnt die Keynote – und eben erreichte uns noch ein iOS 7-Screen. Eigentlich Humbug, jetzt noch so einen potentiellen Fake zu veröffentlichen. Aber er ist so gut gemacht, dass wir euch die Bilder nicht vorenthalten möchten:

  3. PRISM: So liest die US-Regierung mit bei Apple, Facebook, Skype

    Flavio Trillo
    PRISM: So liest die US-Regierung mit bei Apple, Facebook, Skype

    Einem Bericht der Washington Post zufolge haben US-Behörden ein System namens PRISM, mit dem sie Kommunikationsdaten aus dem Internet sammeln. Eine Quelle beschrieb das Verfahren so: „Die Regierung kann dir dabei zusehen, wie sich deine Ideen entwickeln“.