Equinux Mail Designer: E-Mails auf dem Mac gestalten

von

Neues von Equinux: Der deutsche Softwareentwickler hat mit Mail Designer eine Anwendung vorgestellt, mit der sich E-Mails unkompliziert designen lassen sollen. Der Hersteller empfielt das Programm dank der vielfältigen Möglichkeiten und des intuitiven Bedienkonzepts nicht nur Privatnutzern, sondern im Besonderen Unternehmen, Organisationen oder Vereinen.

Das Programm Apple Mail in OS X hat selbst einige Vorlagen integriert, warum dann Mail Designer? Mit den Standardvorlagen kann die Software schlecht verglichen werden. “Mail Designer ist so etwas wie iWeb, nur für E-Mails”, erläutert der Marketingchef der Equinux AG, Christian Dallmayer, macnews.de. “Die Anwendung schafft Möglichkeiten, die es bisher nicht gegeben hat.”

Wie iWeb: Es ist also eine Art Designprogramm für Mails, die aber jeder leicht per Drag and Drop bedienen kann. So sollen sich ansprechende Mails gestalten lassen wie Newsletter, Angebote, Einladungen oder Info-Mails an Kunden oder Freunde: “Mail Designer spricht zum einen professionelle Anwender an, die attraktive Mails im Corporate Design gestalten wollen. Zum anderen Mac-Anwender, die Wert auf Mails mit einer persönlichen Note legen,” sagt Equinux CEO Till Schadde. “In Mail Designer steckt unsere jahrelange Erfahrung mit Stationery-Vorlagen und Grußkarten für Mail.”

Stationery-Vorlegen zu bearbeiten, sei schon lange ein Wunsch der Kunden gewesen, ergänzt Dallmayer. “Herausgekommen ist ein Tool, das noch mehr kann.”

Die Anwendung stellt einerseits Vorlagen zur Verfügung, andererseits können eigene mit vordefinierten Elementen zusammengestellt werden. Grafiker, Agenturen und Unternehmen können das Corporate Design laut Equinux in Mail-Vorlagen übernehmen und ohne Aufwand dynamische Inhalte einbinden: Um Ideen schnell und einfach umzusetzen, enthält Mail Designer Grafiken, editierbare Text-Objekte und modulare Text- und Bildplatzhalter. Dallmayer hebt hervor, dass dank der intuitiv bedienbaren Werkzeuge keine HTML-Kenntnisse nötig sind. “Das erste Feedback ist grandios”, so der Equinux-Mitarbeiter.

Die erstellten Vorlagen werden einerseits in der Software, anderseits in Apple Mail abgespeichert und über diese OS X-Anwendung versendet. Die Mac-Freunde werden die gestalteten Mails deshalb immer ordentlich angezeigt bekommen. Für generell alle  Mailprogramme und Dienstleistern kann dies nicht garantiert werden. “Bei den gängigen ist aber alles im grünen Bereich”, versichert Dallmayer.

Mail Designer ist für 59,95 Euro, beziehungsweise in einer Office-Version (fünf Macs) für 79,95 Euro, im Equinux Online-Store erhältlich. Zusammen mit der kürzlich vorgestellten Stationery Pack Business Edition kostet die Anwendung im Vorteilspaket 89,95 Euro, für fünf Rechner 129,95 Euro. (Besitzer der Stationery-Edition können die Vorlagen mit Mail Designer anpassen.) Eine Produktschachtel soll demnächst im Fachhandel erscheinen, im Mac App Store wird die Anwendung vielleicht “mittelfristig” erscheinen.

Fazit:
Die Apple-Vorlagen sind ausgelutscht, es wurde Zeit für eine gute Lösung, um E-Mails selbst individuell zu gestalten. Bleibt zu hoffen, dass kein Mailempfänger über unleserliche Zusendungen klagt – im Zweifelsfalle sollte höchstens das Design, nicht aber der Text beschädigt sein.

Vorteile:
+ einfache Drag and Drop-Bedienung
+ Anbindung an Apple Mail
+ günstige Office-Version

Nachteile:
- Kompatibilität zu Mailprogrammen der Empfänger nicht garantiert

Überblick Mail Designer:


Hersteller: Equinux
Online-Preis: 59,95 Euro, Büroversion für 5 Macs 79,95 Euro
Voraussetzungen: Intel-Mac mit mindestens OS X 10.5.8 sowie eine Internetverbindung.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: apple mail


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz