Apples „Carpool Karaoke“ mit wechselnden Gastgebern und Nicht-Musikern

Florian Matthey
4

Apple wird bekanntlich in Zukunft die Sendung „Carpool Karaoke“ für Apple Music produzieren. Anders als als bisheriges Segment der Sendung „The Late Late Show“ wird es aber verschiedene Gastgeber geben, die sich auch mehr mit ihren Gästen unterhalten sollen.

Apples „Carpool Karaoke“ mit wechselnden Gastgebern und Nicht-Musikern

James Corden geht in den Hintergrund

Variety hat erfahren, welche Pläne Apple für die eigene Version von Carpool Karaoke hat. Bekannt war bereits, dass der bisherige Gastgeber James Corden als Produzent eher in den Hintergrund rücken wird. Stattdessen soll in der Apple-Variante in jeder Folge ein anderer Gastgeber zum Einsatz kommen.

Auch Comedians und Sportler als Gäste

Dieser soll sich dann mit seinen Gästen ausführlicher unterhalten, sodass die Sendung in Ansätzen auch mit einer Talk-Show vergleichbar sein wird. Die Grundidee, dass der Gastgeber und ein prominenter Gast zusammen im Auto singen, soll aber erhalten bleiben. Die Gäste sollen aber nicht mehr unbedingt selbst Musiker sein – die Rede ist beispielsweise auch von Comedians oder Sportlern. Vor der Präsentation des iPhone 7 hatte bekanntlich auch Tim Cook neben James Corden Platz genommen.

Design von iOS 11 inspiriert von Apple Music? Ein Gedankenanstoß.

Apples TV-Strategie

Die jeweils halbstündige Serie wird letztendlich exklusiv bei Apple Music erhältlich sein. Viele Beobachter sehen sie als ersten Schritt dahin, dass Apple selbst zu einem großen Produzenten von Fernsehserien wird. Eddy Cue, Apples für Apple Music zuständiger Senior Vice President, betonte aber, dass Apple kein Interesse daran habe, ein Konkurrent von Netflix zu werden.

Carpool Karaoke sei eben mit Musik verbunden und passe daher zu Apple Music. Und die ebenfalls von Apple geplante Sendung „Planet of the Apps“ diene dazu, den App Store zu bewerben. Wenn Carpool Karaoke Nicht-Musiker einlädt und es mit diesen auch ausführlichere Gespräche gibt, entfernt sich Apple allerdings doch ein wenig von dem reinen Musikgeschäft.

Quelle: Variety via 9 to 5 Mac

191.115
iPhone 7 Review

Hat dir "Apples „Carpool Karaoke“ mit wechselnden Gastgebern und Nicht-Musikern" von Florian Matthey gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple Music Festival