Bubblews: Das soziale Netzwerk, das euch fürs Posten bezahlt

Beschreibung

Mit jedem neuen Nutzer auf Facebook verdient das Unternehmen selbst mehr Geld. Doch warum sieht man selbst als Nutzer keinen Cent davon? Genau das hat sich Bubblews auch gefragt und bezahlt seine Nutzer deshalb für deren Posts.

Stellt euch vor, es gäbe ein soziales Netzwerk, bei dem ihr für jeden erhaltenen Like, jeden Post und für jeden Kommentar Geld erhaltet. Nicht möglich? Doch, denn genau das bietet die neue soziale Plattform namens Bubblews seinen Nutzern.

Die Zauberworte lauten „advertisement revenue-share system based on the social interactions“. Während Bubblews selbst nicht genauer darauf eingeht, wie hoch diese Umsatzbeteiligung tatsächlich ist, scheint es sich dabei um einen US-Cent pro Like, Kommentar oder Post zu handeln.

Klar, das ist alles andere als viel, gleichzeitig aber auch deutlich mehr als bei jeglichen anderen sozialen Netzwerk für die Nutzer herausspringt. Ursprünglich wurde das Konzept von Bubblews im Jahr 2012 gelauncht, nun hat das Netzwerk eine neue Seite, die auf den ersten Blick ein wenig an ein

bubblews2

Bubblews: Alles ein bisschen anders

Während andere Seiten vor allem darauf setzen, dass man wirklich jeglichen Schund veröffentlicht, scheint Bubble auch hier einen etwas anderen Weg gehen zu wollen. So müssen von den Nutzern erstellte Post mindestens 400 Zeichen lang sein, das Geschriebene muss dabei natürlich aus der eigenen Feder stammen und nicht einfach irgendwo kopiert werden. Und auch Bildern sieht die Sache ähnlich aus und so sollen nur solche veröffentlicht werden, die ihr selbst gemacht habt oder die ihr teilen dürft.

Solltet ihr kein eigenes Bild finden könnt ihr hier auch Bilder aus der kostenlosen integrierten Pixabay-Datenbank verwenden. Und auch an weiteren Stellen ist einiges etwas anders. So verwendet Bubblews nicht ein „#“ als Hashtag, sondern ein „+“. Getaggt werden andere Nutzer mit einem „&“ und jeder Post wird als Bubble bezeichnet.

Bubblewes: Die Bezahlung

Sobald ihr als Nutzer 50 Dollar auf eurem Konto habt, könnt ihr euch dieses Guthaben via Paypal auszahlen lassen. Nachdem ihr ein Kundenkonto angelegt habt, startet ihr mit einem Dollar, euren Kontostand könnt ihr auf der Seite jederzeit einsehen. Die Auszahlung kann dabei bis zu 30 Tagen dauern.

bubblews

Bubblews spricht von bisher 20 Millionen Nutzern monatlich, mal sehen, wie sich die ganze Sache in der Zukunft weiter entwickeln wird. Ob sich die ganze Sache rentiert wird sich wohl erst in der Zukunft zeigen, spannend klingt die ganze Sache allemal.

Falls ihr euch für weitere Infos rund um Bubblews interessiert, könnt ihr euch ein wenig in deren „Learning Center“ umschauen. Und mich findet ihr dort übrigens auch.

Quelle: bubblews via cnet

 

von