Dropbox 1.0 mit verbesserter Synchronisation und weniger Speicherbedarf

von

Das neue Dropbox 1.0, so geben die Entwickler bekannt, kommt mit diversen Verbesserungen bei Synchronisation und Bedienung daher. Neben diversen Leistungsoptimierungen, die den Speicherbedarf um 50 Prozent mindern, wurde der Mac-Client komplett in Cocoa geschrieben. Dadurch ließ sich die Dateigröße um 20 Prozent reduzieren.

Auch die Installations-Assistenten für Windows Linux und Mac erfuhren eine Überarbeitung, welche den Vorgang “besser organisiert, intuitiver und schicker” gestaltet. Insbesondere Anwender mit kleineren Festplatten werden sich über die Möglichkeit freuen, einzelne Ordner für die Synchronisation freizugeben. Damit landet beim Daten-Abgleich nicht immer der gesamte Dropbox-Inhalt auf dem eigenen Rechner und verbraucht dort dringend benötigte Kapazitäten.

Hierzu muss über das Dropbox-Symbol in der Menüleiste der Einstellungs-Dialog (“Preferences”) aufgerufen werden. Dort erscheint unter dem Reiter “Advanced” eine Schaltfläche “Selective Sync”, über die man zur Auswahl der zu synchronisierenden Ordner gelangt.

Des weiteren erleichtert Dropbox 1.0 das Übertragen bestimmter Applikationen, die wichtige Daten in versteckten Dateien ablegen. Diese wurden bislang ignoriert, was dazu führte, dass die entsprechenden Programme auf dem Zielrechner nicht gestartet werden konnten. Der Dienst ist nach wie vor kostenlos. Wer mehr als 2 Gigabyte Speicherplatz benötigt, bezahlt für Premium-Optionen zwischen 9,99 (50 Gigabyte) und 19,99 US-Dollar (100 Gigabyte) pro Monat.

35,9 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.4 – Englisch – Kostenlos.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Dropbox


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz