Wie Apple Dropbox kaufen wollte: “Nein danke, Steve”

von

“Ich gebe Dir 800 Millionen für dein Geschäft” – “Nein danke, Steve.” So oder so ähnlich hat sich ein Gespräch zwischen dem Dropbox-Gründer Drew Houston und Steve Jobs im Jahr 2009 abgespielt. Der damals 25-jährige lehnte ein Angebot Apples ab, weil er eigene Pläne mit seinem Unternehmen hatte.

Gegenüber Forbes erzählt Houston von der Begegnung mit Jobs auf dem Apple-Campus in Cupertino. Als er seinen Laptop für eine Präsentation der Geschäftsidee von Dropbox hervorholen will, winkt der damalige CEO ab. “Ich weiß, was ihr tut”, so Jobs. Houston hatte seine Aufmerksamkeit erregt, als er für Dropbox tief in das Dateisystem von Mac OS X vorgedrungen war und dort sein Logo auf einem Ordner platziert hatte.

Dann habe er die Idee in den Raum geworfen, dass Apple und Dropbox möglicherweise zusammenarbeiten könnten.

“Ich verstehe, wo die möglichen Vorteile liegen. Aber wir freuen uns sehr darauf, ein eigenes, unabhängiges Unternehmen zu gründen”, antwortete Houston und schlug das Angebot seines Idols aus, Dropbox für 800 Millionen US-Dollar zu übernehmen.

Jobs wollte den Cloud-Speicher in Apples Portfolio integrieren. Eine Übernahme des vielversprechenden Start-Ups hätte vermutlich die Entwicklung von iCloud erheblich beeinflussen können. Jetzt ist der Dienst aus Cupertino für Dropbox ein direkter Konkurrent – ebenso wie Google, Microsoft, Amazon und viele andere, kleinere Anbieter.

Das macht Druck und lässt die Gründer darum fürchten, dass sie das gleiche Schicksal ereilt wie MySpace, Palm, Netscape oder Yahoo. Alle waren einst große, vielversprechende Namen und sind heute gefallene Helden. Bislang scheint sich die Entscheidung gegen die Übernahme durch Apple jedoch auszuzahlen.

Viele Millionen US-Dollar von den Investoren und eine Bewertung des Unternehmenswertes in Höhe von 4 Milliarden US-Dollar zeugen von einem gesundem Vertrauen in Dropbox.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Dropbox


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz