EarthCam

Beschreibung

EarthCam versammelt legale Livecams aus aller Welt.

Wissen Sie, was jetzt in diesem Moment am Times Square von New York passiert? Ob in Tokyo Tag oder Nacht ist? Wie viele Gäste sich am Weißen Strand von Boracay auf den Philippinen die Sonne auf den gut gefüllten Bauch scheinen lassen? Vermutlich nicht, sie könnten aber. Alle diese und tausende weiterer Plätze in aller Welt werden nämlich rund um die Uhr mit einer Webcam abgefilmt und deren Video ins Internet gestreamt.

Für Voyeure sind die meisten Livecams schon wegen des großen Bildauschnitts und der meist bescheidenen Auflösung kaum geeignet (glauben Sie uns ruhig, wir haben das getestet!). Wer allerdings ein Gefühl dafür bekommen möchte, dass es an den angeblich schönsten und interessantesten Points-of-Interest genauso öde und langweilig aussieht wie zu Hause, findet bei EarthCam reichlich Argumente, um einfach mal zu Hause zu bleiben.

Neben Livecams gibt es auf der EarthCam-Seite auch noch einige Videos, die im Zeitraffer zeigen, wie Gebäude hochgezogen werden oder Gegenden sich verändern. Wer sich gar nicht für andere Orte auf der Welt interessiert, umgekehrt aber der Meinung ist, dass sein eigenes Zuhause ja eigentlich so viel Spannung und Abwechslung bietet, dass man es anderen Menschen unbedingt zeigen sollte, kann auf EarthCam auch die eigene Webcam streamen. Den Broadcasting-Dienst bietet EarthCam kostenlos an.

Der Schwerpunkt der Cams liegt eindeutig in den USA, in Europa sind vermutlich auch strengere Datenschutzregeln für eine geringere Verbreitung öffentlicher Webcams verantwortlich.

Fazit: EarthCam bietet einen schnellen Zugang zu zahlreichen öffentlichen Webcams weltweit. Wirklich spannend sind die in der überwiedenden Mehrheit natürlich nicht, einmal nachgucken, kann dennoch ganz interessant sein. Und sei es nur, um zu kontrollieren, ob ihr Einfamilienhaus auch im Internet zu sehen ist.

von

Weitere Themen: EarthCam