Facebook Messenger: Bezahlfunktion und „Private Chats“ im Gespräch

Philipp Gombert
1

Gerüchten zufolge soll der Facebook Messenger in Zukunft „Private Chats“ erlauben und eine Bezahlfunktion erhalten. Damit würde das populäre Chat-Tool einerseits Android Pay und anderen drahtlosen Payment-Services Konkurrenz machen, die privaten Konversationen wiederum könnten dem gestiegenen Bedürfnis nach Schutz der Privatsphäre Rechnung tragen.

Facebook Messenger: Bezahlfunktion und „Private Chats“ im Gespräch

Nicht erst seit dem bekannten Streit zwischen Apple und dem FBI ist Privatsphäre im digitalen Zeitalter ein heiß diskutiertes Thema und auch Facebook scheint sich offenbar eindeutig zu positionieren: So wurden im Code des hauseigenen Messengers Anzeichen auf „Private Chats“ gefunden. Was sich genau dahinter versteckt, ist noch nicht bekannt. Denkbar wäre, dass Facebook Nachrichten verschlüsselt oder es erlaubt, einzelne Konversationen mit einem Passwort vor dem neugierigen Blick Dritter zu schützen. Hier wären vor allem Geräte mit einem Fingerabdruckscanner von Nutzen.

Darüber hinaus plant das Unternehmen neben Geldtransfers zwischen Chat-Partnern offenbar auch eine Bezahlfunktion, die mit Android Pay und Apple Pay konkurrieren könnte. Nutzer könnten damit in Geschäften einkaufen und bequem über den Facebook Messenger zahlen. Wie das Feature aussehen und funktionieren könnte, ist aber ebenfalls noch unklar.

Auch Partnerschaften denkbar

Auf der anderen Seite wäre allerdings auch eine Partnerschaft mit anderen Bezahldiensten denkbar. Anfang des Jahres ließ Facebook-CEO Mark Zuckerberg verlauten, dass man sich für mobile Bezahlungen interessiere. Darüber hinaus wolle man „mit jedem, der Bezahlungen unternimmt“, Partnerschaften eingehen. Es bleibt also abzuwarten, welche Richtung Facebook einschlägt.

Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Free

Quelle: The Information via Phandroid

Weitere Themen: Facebook

Neue Artikel von GIGA ANDROID