Der Filmemacher Dan Woolley befand sich zum Zeitpunkt des Erdbebens auf Haiti in einem mehrstöckigen Hotel: Dank einer Kamera und einer Erste-Hilfe-App auf seinem iPhone konnte er sich bis zu seiner Befreiung am Leben halten.

Wolley hatte während des Bebens Zuflucht in einem Fahrstuhlschacht gefunden. In der Dunkelheit orientierte er sich mit dem Blitzlicht seiner Kamera. Auf seiner Flucht an einen sicheren Ort hatte er sich eine Fraktur an seinem Bein und einen Schnitt an seinem Kopf zugezogen. Dank seines iPhones und einer Erste-Hilfe-App konnt er die Wunden fachgerecht verbinden. Suchmanschaften retteten den Verschütteten nach 65 Stunden aus seinem dunklen Gefängnis. Letztlich war es wohl auch der Glaube an Gott, der ihn die Zeit nach dem Beben durchstehen ließ, erklärt er nach seiner Rettung in einem Interview auf msnbc.com.

Bild: United Nations Development Programme, „Haiti earthquake“. Some rights reserved. Flickr.


Externe Links

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link