Flipboard 1.1 bringt Google-Reader- und Flickr-Integration

von

Die iPad-App Flipboard, die Informationen aus sozialen Netzwerken wie in einem Magazin darstellt, ist in einer neuen Version 1.1 erhältlich. Das Update bringt eine Anbindung an den Google Reader und Flickr sowie die Möglichkeit, Status-Updates und, Bilder und Flipboard-Seiten direkt bei Twitter und Facebook zu posten.

Mit der Anbindung an Google Reader sind die Entwickler dem größten Wunsch der Benutzer nachgekommen. Benutzer können nicht nur die eigenen Google-Reader-Ordner durchsuchen und von Freunden verlinkte Feeds aufrufen. Möglich ist es auch, Einträge mit Sternen zu versehen, selbst weiterzugeben und Einträge zu kommentieren. Flickr-Benutzer finden in Flipboard wiederum ihren Photostream, ihre Favoriten und Gruppen wieder.

Auch die Facebook- und Twitter-Integration haben die Entwickler verbessert: So lassen sich Facebook-Gruppen, Fan-Seiten und Fotos aus dem Facebook-Feed aufrufen. Twitter-Benutzer können ihre früheren Tweets, Twitter-Favoriten und @mentions und mehr durchstöbern. Darüber hinaus gibt es Verbesserungen für die Benutzeroberfläche: So lässt sich schneller zwischen Einzelnen Sektionen hin und her wechseln. Auch das Durchstöbern einzelner Feeds und hinzufügen zum Inhaltsverzeichnis soll flotter funktionieren.

Flipboard* ist 3,0 Megabyte groß, setzt das iOS 3.2 voraus und ist kostenlos erhältlich.

Weitere Themen: Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz