WiFi Ad-Hoc: Eye-Fi kündigt "Direct Mode" an

Ben Miller
WiFi Ad-Hoc: Eye-Fi kündigt "Direct Mode" an

Eye-Fi Pro X2
Der kalifornische Unternehmen Eye-Fi erweitert dessen X2-SD-Speicherkarten um einen neuen Ad-hoc-Modus.

Eye-Fi SD-Speicherkarten verfügen über einen integrierten WiFi-Chip welcher eine kabellose Verbindung mit dem Computer bzw. Internet ermöglicht. So können Digitalkameras Fotos und Videos direkt per WiFi auch auf Webservices wie Facebook, Flickr usw. hochladen.

Bislang war ein (externer) WiFi-Hotspot notwendig in welchen sich die Eye-Fi-Karte einloggen musste um Daten senden zu konnen.

Der neue “Direct Mode” wird erstmals eine direkte WiFi-Ad-hoc-Verbindung zwischen Eye-Fi und Computer sowie Eye-Fi und iPhone, iPod touch und iPad ermöglichen. Die neue Funktion soll im Laufe des Jahres als kostenloses Firmware-Update für alle X2-Karten zum Download bereit stehen. Im Zuge der CES will Eye-Fi diese neue Funktion demonstrieren.

Auch bei unserer WWDC 2010 Coverage kam eine Karte zum Einsatz über die wir (damals noch per MiFi) unsere Fotos auf Facebook, Twitter und Flickr verteilten.

Weitere Themen: WIFI

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • DLL-Datei registrieren – so...

    DLL-Datei registrieren – so geht's

    Eine DLL-Datei (Dynamic Link Library) ist eine Programmbibliothek, in der Code und Daten integriert sind. Andere Programme können auf diesen Code zugreifen... mehr

  • Resource Hacker

    Resource Hacker

    Resource Hacker ist ein kleines aber feines Tool, mit dem ihr beispielsweise EXE- oder DLL-Dateien öffnen und die darin enthaltenen Bilder, Icons oder... mehr

  • DLL-Datei öffnen – so...

    DLL-Datei öffnen – so geht's

    Windows und Programme benötigen DLL-Dateien, um bestimmte Funktionen nutzen zu können. Wir zeigen euch, wie ihr sie öffnen und Ressourcen wie Icons-... mehr