Gmail-App für iOS schützt vor Phishing-Angriffen

Florian Matthey

„Phishing“ ist leider weiterhin ein weit verbreitetes Phänomen: Betrüger bringen Menschen dazu, auf vertrauenswürdig aussehenden Websites ihre Daten preiszugeben. Die Gmail-App für iOS warnt Benutzer jetzt vor solchen Seiten.

Gmail-App für iOS schützt vor Phishing-Angriffen

Die Gmail-Android-App warnt schon seit dem Frühjahr vor Phishing-Mails: Wenn Google ein bestimmter Link als Phishing-Seite bekannt ist, sehen Benutzer nach dem Anklicken den Hinweis, dass es sich um eine solche Seite handelt. Wenn Google ein Link verdächtig vorkommt, die Seite aber noch nicht als Phishing identifiziert wurde, erscheint ebenfalls ein entsprechender Hinweis.

Der iOS-App von Gmail fehlte diese Funktion bislang. Jetzt hat Google aber auch hier nachgelegt: Die App fürs iPhone und iPad bietet jetzt dasselbe Feature. Wie in der Android-App ist es auch möglich, Google darüber zu informieren, dass eine als Phishing bekannte Website doch eine sichere Seite ist.

35.866
Gmail Passwort zurücksetzen

Phishing ist in der jüngeren Vergangenheit deutlich gefährlicher geworden: Während sich entsprechende Seiten in der Vergangenheit oft recht leicht als solche erkennen ließen – man erinnere sich an gefälschte PayPal-Login-Seiten mit vielen Tippfehlern –, sehen sie mittlerweile manchmal täuschend echt aus.

Auch lässt sich nicht immer anhand der URL sofort erkennen, dass es sich um eine Phishing-Seite handelt: Mit Unicode-Zeichen, die wie lateinische Buchstaben aussehen, aber eben nicht solche sind, lässt sich selbst ein „http://www.apple.com“ simulieren, das keines ist: Eine Zeit lang sah die zu Demonstrationszwecken eingerichtete Domain „xn--80ak6aa92e.com“ in einigen Browser-Adresszeilen so aus, als handle es sich um die Apple-Seite. Angesichts solcher recht professionellen Phishing-Methoden ist es gut, wenn Benutzer eine Warnung erhalten.

Quelle: Google Blog via 9to5Mac

Weitere Themen: Gmail (Google Mail)