Google - Echtzeitdienst Buzz ist gestartet

Leserbeitrag
12

Auf der gestrigen Pressekonferenz hat Google den nächsten hauseigenen Service angekündigt. Es handelt sich dabei um eine Art verbessertes Twitter, also um einen Echtzeit-Statusdienst.

Ähnlich wie bei Twitter wird es bei Google Buzz möglich sein, Statusupdates zu posten. Im Gegensatz zum mittlerweile etablierten Twitter ist es bei Buzz aber möglich, Videos, Bilder und auch Kartenmaterial in die Posts einzubinden. Bei Twitter ist es lediglich möglich, Text zu posten. Medien werden über externe Dienste eingebunden.
Zudem soll es bei Buzz auch möglich sein, ganze Websites einzubinden.

Buzz steht jedem Nutzer von Google Mail zur Verfügung. Zu Anfang wurde für jeden Nutzer eine Liste erstellt, die die Nutzer enthält, mit denen man am meisten Konversationen geführt hat.

Eine weiteres nützliches Feature werden die Empfehlungen sein, die unter jedem Post stehen. So können schnell neue Kontakte und interessante Links gefunden werden.

Google Buzz steht ab sofort jedem Nutzer zur Verfügung. Unter dem Quellenlink findet ihr zudem noch ein Video von Buzz.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz