Google Earth endlich auf dem iPad gelandet

Bernd Korz

Endlich ist es soweit, Google hat eines seiner großen Flaggschiffe auf das iPad gebracht. Mit Google Earth wird man die Welt über dieses kleine Tablet in den Händen halten und erkunden können. Google hat seine Earth App an das iPad angepasst und bietet, wie schon die Version für das iPhone besondere Features an.

So lässt sich zum Beispiel einstellen, dass die App die Kippbewegung des iPad registriert.

Google Earth regiert nun auf den Neigungswinkel des iPad und stellt sich übergangslos von der Vogelperspektive auf eine Seitenansicht um.

Ein weiteres Highlight ist die Ortung. Wie schon in der Google Maps App lässt sich der aktuelle Ort anzeigen. Google Earth zoomt dann Schritt für Schritt auf die Erde und zeigt den aktuellen Ort an.

Google hat mit GoogleEarth eine ganz wichtige und hochinteressante App endlich auch an die Vorzüge des iPad angepasst. Einzig die 3D Ansicht lässt sich vermissen. Weitere Funktionen wie die Verknüpfung von Informationen über Google, Wikipedia, Anwenderfotos und vieles mehr fehlen auch in der mobilen Version nicht. Im Grunde hat Google damit globales Wissen in Form einer nicht enden wollenden Kugel vereint.

Eine App die man einfach auf dem iPad haben muss.

Den Download der kostenlosen App gibt es hier:

Google Earth

Hat dir "Google Earth endlich auf dem iPad gelandet" von Bernd Korz gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: iPad, Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Mozilla Firefox Beta

    Mozilla Firefox Beta

    Der Download von Mozilla Firefox Beta ermöglicht es euch, Features, die erst in kommenden Ausgaben in der Final verfügbar sein werden, bereits im Vorfeld... mehr

  • Personal Backup

    Personal Backup

    Mit dem Personal Backup Download bekommt ihr ein kleines Backup-Programm zum Sichern eurer persönlichen Daten. mehr

  • Yumi

    Yumi

    Nicht völlig neu, aber immer gewitzter sind USB-Sticks, mit denen man einen Computer booten kann. Der Yumi Download ist dabei ein Gratis-Tool, das gleich... mehr