Hin und Weg im App Store - iOS: Google veröffentlicht Google Mail App, entfernt sie innerhalb weniger Minuten

commander@giga

Vor wenigen Tagen gab es die Meldung, dass Google eine iOS-App für seinen Mail-Dienst veröffentlichen würde. Das war gestern Abend der Fall. Doch so überraschend wie die App für iPhone, iPod und iPad erschienen ist, so schnell war sie auch wieder verschwunden.

Hin und Weg im App Store - iOS: Google veröffentlicht Google Mail App, entfernt sie innerhalb weniger Minuten

Eigentlich hätte alles so schön sein können. Eine Google-Mail-App für alle iOS-Geräte, wie man sie beispielsweise von Android kennt: schnelles archivieren, einfaches markieren, bequemes Label-Management, die Unterstützung der Priority Inbox und vieles mehr, was Google Mail eben von der Konkurrenz abhebt.

Mal abgesehen von dem Bug, der dafür gesorgt hat, dass eine Fehlermeldung beim Start der App angezeigt wird und letztendlich für die Löschung aus Apples App Store verantwortlich ist, war die App leider nur eine modifizierte Web-Ansicht von Google Mail. Keine Spur von einer Eigenständigkeit, wie man es etwa von der Android-App kennt.

Entsprechend miserabel ist bzw. war die Performance bei vielen wichtigen Tasks, die ein Mail-Programm eben zu einem Mail-Programm machen. Das Dilemma beginnt schon beim Start der Anwendung und zieht sich durch die gesamte App. Auch die fehlende Möglichkeit mehrere Google-Mail-Accounts anlegen zu können sorgte für Frustrationen bei den Benutzern. An vielen Stellen konnte man Googles Hang zur mangelnden Liebe zum Detail erkennen. Die Kollegen von The Verge haben ein kleines Hands-On-Video mit der App gedreht und zeigen euch die Probleme.

Die Frage, die sich darüber hinaus stellt: Wie konnte die App mit einem Bug, der bereits beim Start der Anwendung von Apples App-Store-Team übersehen werden? Einige Verschwörungstheorien gehen mittlerweile so weit, dass Apple die App extra hat durchgehen lassen, um Google ins schlechte Licht zu rücken.

Traurige Tatsache ist, dass Google immer wieder Probleme mit seinen iOS-Apps hatte. Zuletzt sorgte etwa die primär für die USA interessante Google-Voice-App für Probleme in Kombination mit iOS 5. Mittlerweile wurden diese Probleme beseitigt.

Es bleibt die Hoffnung, dass Google nicht nur den Fehler mit den Push-Benachrichtigungen löst, sondern auch das Gesamtkonzept der App überdenkt.

Android Central hat einen Video-Vergleich der App für iOS und Android gepostet.

Konntet ihr die App ausprobieren als sie noch verfügbar war? Was war euer Eindruck? Oder braucht ihr überhaupt keine eigene App für Google Mail? Postet eure Meinung in die Comments!

Weitere Themen: iOS, App Store, Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz