Google Maps 5.8 für Android verbessert Places-Verwaltung

Hurra, mal wieder ein Update für Google Maps: Die neuste Version des interaktiven Stadtplans bringt ein verbessertes Handling der sogenannten “Places”, also bestimmter Örtlichkeiten die vom Nutzer selbst oder der Community erstellt werden. So können fortan Fotos vom Smartphone direkt den Places zugeordnet werden, neue Places erstellt werden und eine Liste aller favorisierten und ge-/besuchten Orte betrachtet und verwaltet werden.

Google Maps 5.8 für Android verbessert Places-Verwaltung

Im Detail erlaubt Google Maps in der Version 5.8 nun, Places direkt von Smartphone aus mit Fotos zu bestücken — theoretisch: Ich habe mal versucht, ein Foto des Berliner Café Moskau zum entsprechenden Places-Profil hochzuladen und bislang ist davon noch nichts zu sehen. Möglicherweise müssen die Fotos je nach Lokalität erst einmal freigegeben werden.

Nutzer von Googles Beschattungsdienst Latitude können ab sofort auch Places erstellen und dort einchecken — falls beispielsweise der nagelneu In-Bio-Supermarkt im Prenzlauer Berg von Google noch nicht bemerkt wurde oder ein cooler Underground-Club bislang vielleicht absichtlich von der Obrigkeit nicht bemerkt werden wollte.

Ebenfalls neu: Besuchte, gesuchte und markierte Orte dürfen nun über “Meine Orte” auch wieder abgewählt werden und über den Reiter “Letzte Suche” erhält der Nutzer einen Überblick über die letzten Suchanfragen.

Für die älteren Nutzer unter uns gibt es auch ein neues Google Labs-Feature: Dort lässt sich nun auch die Funktion”Größere Schrift” anwählen, die — Überraschung! –die Schriftgröße in der Kartenansicht erhöht.

Das Google Maps-Update auf Version 5.8 wird seit gestern Abend ausgerollt und sollte inzwischen eigentlich auf jedem Gerät verfügbar sein.

Weitere Themen: Android, Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz