Google Doodle feiert Claude Debussys 151. Geburtstag

Wer sich heute fragt, was das Google Doodle zu bedeuten hat, der könnte bei einer Hörprobe eventuell dahinter kommen, dass Google hier den französischen Komponisten Claude Debussy ehren möchte. Wer nicht sofort darauf kam, dem geben wir an dieser Stelle gerne noch einige Informationen zum Impressionisten und sein ganz persönliches Google Doodle mit auf den Weg.

Google Doodle feiert Claude Debussys 151. Geburtstag

Auch 2014 führt Google seine Doodles fort. Am 9. Januar zeigt die Suchseite Simone de Beauvoir, Feministin und Intellektuelle aus Frankreich.

Der gute Achille-Claude Debussy wäre am heutigen Tage 151 Jahre alt geworden. Daher möchten wir uns Google anschließen und dem (leider bereits verstorbenen) Herren dazu gratulieren und Euch gleich dazu einladen, etwas über den Komponisten zu lernen.

Claude Debussy

cdebussy
Am 22. August 1862 erblickte Achille-Claude als erstes von fünf Kindern im französischen Saint-Germain-en-Laye das Licht der Welt. Als Kind einer musikalischen, der Operette zugewandten Familie lernte er schließlich von seinem Paten Achille Arosa das Klavierspiel. Kurz darauf wurde er von Madame Mauté de Fleutville, einer Schülerin Chopins, entdeckt und weiter am Klavier gefördert, so dass er bereits zwei Jahre später als erfolgreicher Kandidat des Pariser Konservatoriums galt und dieses im Eiltempo durchlief.

Mit 13 Jahren komplett unterschiedlich geprägter Musikausbildung gewann er zwei Jahre in Folge mit Stücken von Chopin die hoch angesehenen Konservatoriums-Wettbewerbe und “entwickelte sich” in den folgenden Jahren erfolglos “zurück”, so ein Chronist.

Auf der Weltausstellung 1889 in Paris wurde Debussy schließlich nachhaltig von einem Gamelan-Ensemble aus Java inspiriert, die ihm fortan zur Adaption südostasiatischer Musik anfachte. Fremdartig, schwebend und sphärisch beschreiben die Tonsprache, die Debussy daraus entwickelte.

Am 25. März 1918 verstarb Achille-Claude Debussy an den Folgeneiner Darmkrebserkrankung und hinterließ seine Frau Emma Bardac und die gemeinsame Tochter, sowie einen Schatz an Werken für Bühnen, Chor, Orchester und Kammermusik.

Das aktive Google Doodle

claude debussy suche

Das Google Doodle anlässlich Claude Debussys 151. Geburtstages zeigt die nächtliche Silhouette einer Stadt, die an einem Fluß liegt. Allerlei Verkehr herrscht auf der Straße und dem Fluß, während Automobile die Straße auf- und abfahren und Boote den Strom kreuzen.

claude debussy doodle

Das Besondere an dem aktiven Google Doodle ist, dass im Hintergrund die Klaviermusik “Clair de Lune” von Debussy erklingt, in derem Takt die Lichter der benachbarten Häuser aufleuchten. Hört Euch das Lied ruhig zu Ende an und seht, wie es endet. Wir sagen: Danke, Claude Debussy, für diese fantastische Musik und danke, Google, für dieses liebevolle Doodle.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz