Happy Halloween! So funktioniert das interaktive Google-Doodle

von

Frohes Halloween auch im Netz: Zum alljährlichen Grusel-Abend verkleidet Google das Logo seiner Suchmaschine – mit Monstern, Geistern und einer schwarzen Katze. Wir zeigen, wie das interaktive Doodle funktioniert – und woher die Halloween-Tradition überhaupt kommt.

Happy Halloween! So funktioniert das interaktive Google-Doodle

Update: Im Google-Archiv kann man das Halloween-Doodle weiterhin spielen.

Denn warum am Vorabend von Allerheiligen Kinder in Horror-Verkleidung von Tür zu Tür rennen, kann die katholische Kirche allein noch nicht erklären. Der Begriff Halloween kommt zunächst von dem englischen “All Hallows' Eve” – also tatsächlich dem Abend vor dem christlichen Feiertag Allerheiligen, zu dem immer am 1. November den Heiligen gedacht wird. In der katholischen Tradition folgt am 2. November dann Allerseelen – und hier kommt der Tod (und somit auch die Bilderwelt von Halloween) ins Spiel.

Halloween: Von Europa nach Amerika und wieder zurück

Irische Einwanderer brachten den Feiertags-Brauch im 19. Jahrhundert in die USA – und aus einer irischen Sage entstanden die beleuchteten Kürbisse. Der Legende nach fing ein übler Geselle namens Jack Oldfield den Teufel, um ihn dazu zu bewegen, ihm nicht in die Quere zu kommen. Nach seinem Tod kam der Bösewicht natürlich nicht in den Himmel, aber auch nicht in die Hölle, da er sich ja den Teufel zum Feind gemacht hatte. Der Teufel gab ihm aber eine Rübe und glühende Kohle, damit Jack O immerhin noch im Dunkeln wandern konnte. Aus den ursprünglichen Rüben wurden angesichts der Verbreitung von Kürbissen in den USA dann die großen orangenen Pumpkin-Gesichter.

Die Halloween-Renaissance in Europa geht also ursprünglich auf einen genauso europäischen Brauch zurück, der über den Umweg Amerika (in variierter Form) wieder auf dem Kontinent Einzug erhielt. Die Beliebtheit von Halloween hierzulande lässt sich aber natürlich mehr auf die Repräsentation des Fests in amerikanischen Serien und Filmen, am Spielzeugregal und der Begeisterung am Verkleiden und am Gruseln zurückführen.

So macht den Spaß von Halloween vor allem die Verschränkung mit dem Horror-Genre aus, wenn heute Abend Menschen als Skelette, Zombies, Monster und Geister durch die Straßen laufen.

Das Google-Doodle zu Halloween 2012

Zum diesjährigen Halloween hat Google ein verspieltes, interaktives Doodle auf seiner Startseite installiert. Anstelle des normalen Schriftzugs sieht man zunächst eine herbstliche Häuserzeile mit fünf Türen.

Halloween-Google-Doodle

Viele Bereiche sind mit der Maus anklickbar, und hier gibt es einiges zu entdecken: Die krächzende Krähe, das Skelett als Windfänger, die kleine Spinne, die “Doing” macht. Rechts am Rand kann man den Sound ein- und ausschalten.

Hinter den Türen verbergen sich dann verschiedene klassische Halloween-Figuren als Google-Buchstaben. Das grinsende Monster hinter dem fünften Hauseingang sperrt beispielsweise auf einen weiteren Klick ganz weit den Mund auf. Sind alle Türen geöffnet, macht sich auch die schwarze Katze in der Mülltonne ganz links bemerkbar.

Google-Doodle zu Halloween 2012 - nachher

Nach einem Klick rennt die Katze dann durchs Bild und treibt die bösen Geister wieder ins Haus zurück – ein wirklich schönes interaktives Doodle, wie zuletzt auch das zu Star Trek, zu Little Nemo, die Rechenmaschine von Alan Turing oder die spielbaren Doodles zu Olympia.

Im vergangenen Jahr hatte Google zu Halloween ein Stop-Motion-Video aus dem “echten Leben” produziert: Mehrere Google-Mitarbeiter schnitzten aus sechs großen Kürbissen die Buchstaben des Schriftzugs heraus, zwischendurch bildeten sie Pyramiden, der Weihnachtsmann kam vorbei… Das Halloween-Doodle 2011 kann man nochmal im offiziellen Archiv ansehen.

Im offiziellen Google-Blog war heute Nacht noch keine Bemerkung zu dem Doodle zu finden, vielleicht kommt aber noch ein persönlicher Post im Laufe des Allerheiligen-Vorabends. Und auch wir wünschen natürlich Happy Halloween!

Neben den spuktakulären Android-Apps zu Halloween und den Top 10 gruseligsten Games empfehlen wir passend zu Halloween unser GIGA-Zombie-Special – die Wahrheit über die missverstandenen Untoten. Viel Spaß!

Und hier ist noch das Behind-the-Scenes dazu.

Weitere Themen: Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz