Google Street-View - Schleswig-Holstein wird vorerst nicht erfasst

Leserbeitrag
1

Seit einiger Zeit ist Google damit beschäftigt, Fotos von Straßen in Deutschland für ihren Service ”Street View” zu machen. Allerdings hat sich die Gemeinde Molfsee gegen diese Erfassung gewehrt. Nach Meinung des schleswig-holsteinischen Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz, verstößt der Dienst gegen das Bundesdatenschutzgesetz.
Nun hat Google reagiert und dem Leiter der Behörde, Thilo Weichert, mitgeteilt das man zumindest bis Ende des Jahres in Schleswig-Holstein keine Fotos machen werde. Dieser freute sich über den Teilerfolg, machte jedoch auch klar, das die Rechtslage für ganz Deutschland gelte.
Der Grund für die Aufregung liegt darin, dass mit ”Street-View” ein Betrachter eine genaue Vorstellung über Art und Natur der Bebauung bekommt und somit unter anderem Diebstahlmöglichkeiten ausspähen kann. Somit wird gefordert das Google bundesweit mit der Erfassung aufhört.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz