Apple - Erste Lebenszeichen von iCloud und iTunes 10.5

commander@giga
2

iOS 5 steht kurz vor der Tür und Apple unternimmt gerade alles, um alles Notwendige für den Launch des neuen Betriebssystems vorzubereiten. Dazu gehört unter anderem die öffentliche Verfügbarkeit von iCloud und iTunes 10.5.

Apple - Erste Lebenszeichen von iCloud und iTunes 10.5

In der vergangenen Nacht waren die Techniker in Cupertino fleißig. Neben einer neuen iTunes-Version, jetzt erhältlich in Version 10.5, wurde auch iCloud in die freie Wildbahn entlassen. Damit fehlen jetzt noch der Release von iOS 5, der für heute erwartet wird, und OS X 10.7.2, das dem Mac die iCloud-Unterstützung beibringt. Am Freitag folgt dann der Startschuss für das iPhone 4S. Apple beziehungsweise seine Partnerunternehmen nehmen diesen Termin allerdings nicht ganz so ernst, denn erste Kunden haben ihr neues iPhone bereits erhalten.

Mit iTunes 10.5 ebnet Apple den Weg zu diversen neuen Funktionen. So können nun alle iDevices, auf denen iOS 5 installiert ist, kabellos synchronisiert werden. Die Neuerungen zu iTunes Match werden wir hierzulande erst später erhalten, in den USA soll es noch im Oktober los gehen. Die entsprechende Beta in Form von iTunes 10.5.1 liegt den Entwicklern bereits vor. Weitere Informationen zu iTunes 10.5 findet ihr bei den Kollegen von BENM.AT.

iCloud ist Apples Cloud-Lösung, die unter anderem iOS-Geräte, OS X und deren Daten verschmelzen soll. Wird zum Beispiel ein Pages-Dokument auf dem iPad editiert sind diese Änderungen direkt auch direkt im Web einsehbar. Gleiche Möglichkeiten bietet Apple auch externen Entwicklern, so tauchen bereits jetzt im App Store erste Apps auf, die iCloud zum Speichern von Einstellungen oder Dokumenten nutzen.

Aber auch das Backup von iPhone, iPad und Co ist mit Hilfe von iOS 5 und iCloud möglich. Durch iCloud ist es nun nicht mehr nötig, das Gerät mit Hilfe von iTunes zu aktivieren. Bei der Installation eines neuen iPhone oder iPad kann das iCloud-Backup direkt auf dem Gerät eingespielt werden – iTunes ist nicht mehr notwendig.

Weitere Themen: iTunes, iTunes für Mac, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz