iCloud beendet iWeb-Hosting

Katia Giese
36

Mit einem knappen “Yep” soll Steve Jobs persönlich die E-Mail eines besorgten MobileMe-Users beantwortet haben. Dieser wunderte sich, weshalb Apple bei der Vorstellung von iCloud mit keinem Wort die Zusammenarbeit mit iWeb und das integrierte Webseiten-Hosting erwähnte – und fragte kurzum direkt beim Chef nach. Dieser teilt die Sorgen des Nutzer offenbar nicht und nickt die letzten Wochen zahlreicher Webseiten auf dem Apple-Server kurzum ab.

“Lieber Herr Jobs”, beginnt der Nutzer zu schreiben, “Muss ich mir ein alternatives Webseiten-Programm und einen neuen Host für meine Seiten suchen? Ich habe soviel Zeit und Mühe investiert, und der Gedanke an eine Umstellung kotzt mich noch mehr an, als es MobileMe jemals getan hat.” Das bestätigende “Yep” bestätigt die Bedenken des Nutzers: Apple wird mit der Einstellung von MobileMe am 30. Juni 2012 auch nicht mehr als Server für Webseiten genutzt werden können. Auch das Schicksal von iWeb ist damit in der Schwebe. Das letztere größere Update auf iWeb ’09 liegt schon über zwei Jahre zurück, sonst gab es nur kleinere Bug-Fixes.

Wie authentisch der veröffentlichte E-Mail-Wechsel ist, lässt sich nur schwer bewerten. Jedoch wäre es nichts Neues, dass Steve Jobs persönlich E-Mails von Apple-Nutzern beantwortet.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz