iCloud- und iTunes-Match-Konkurrenz: HP bereitet sich vor

Flavio Trillo
6

Ebenso unausweichlich wie die vielen Gerüchte im Vorfeld einer Produktvorstellung durch Apple sind die Meldungen über die Bemühungen der Konkurrenz, ähnliche Dienstleistungen oder Geräte zu präsentieren. So strebt Hewlett-Packard nach einem Stück des iCloud-Kuchens und will Berichten aus der Musikindustrie zufolge bereits seit einigen Monaten eine Vereinbarung mit den Labels erreichen. Musik-Streaming für alle – irgendwann.

Das HP TouchPad soll angeblich Musik, Filme und TV-Serien direkt aus der Cloud laden können. So lautet zumindest die Aussage einer vertraulichen Präsentation zu dem Touch-Computer aus Palo Alto. Allerdings sagen einige Quellen aus der Musikindustrie, dass diese Ambitionen nichts weiter sind als eben das – Ambitionen. Vorerst gibt es nur eine Übernahme der Experten für mobile Medien von Melodeo, aus der sich HP-Manager Jon Rubinstein zufolge “interessante Dinge” ergeben sollten.

Nachdem eine Kooperation mit Starbucks nicht den gewünschten Erfolg brachte, sucht das Unternehmen sein Heil jetzt in der Cloud. “HP hält die Cloud-Technologie für das Herz einer vernetzten Welt”, so ein Sprecher gegenüber billboard.biz. Die Verhandlungen befinden sich aber noch in sehr frühen Stadien, versichert eine Quelle aus der Musikindustrie. Weder ein klarer Zeitplan, noch eine Liste mit zu erreichenden Zielen sei bislang aufgestellt worden.

Außerdem habe HP aktuell Schwierigkeiten, bei den Plattenfirmen die nötige Aufmerksamkeit zu erhalten. Zu beschäftigt sei man dort mit Apple, Amazon und Google. Das HP TouchPad soll Anfang Juli dieses Jahres erscheinen. In nur zwei Wochen müsste das Unternehmen also eine komplette Verhandlungsrunde mit den Labels abschließen und mit seinen Konditionen konkurrenzfähig zu Apple bleiben. Wahrscheinlicher ist, dass die Funktion des Musik- und Video-Streaming aus der Cloud nachgereicht wird.

Für einen vollumfänglichen Streaming-Dienst muss HP sich neben den schwierigen und zähen Verhandlungen auch auf erhebliche laufende Kosten vorbereiten. Offenbar erreicht iTunes aktuell jährliche Kosten von etwa 1,3 Milliarden US-Dollar.

Weitere Themen: iTunes, iTunes für Mac, iTunes Match, HP

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz