Nach MobileMe-Ende: Apple verteilt iCloud.com-Adressen

Holger Eilhard
24

Nachdem Apple heute die dritte Beta von iOS 6 veröffentlicht hat, gibt es auch Neues von der Umstellung von MobileMe zu iCloud. Konkret geht es um die Umstellung der E-Mail-Adressen.

Nach MobileMe-Ende: Apple verteilt iCloud.com-Adressen

Den Release Notes der neuen iOS-Beta (via MacRumors) ist zu entnehmen, dass ab sofort E-Mail-Adressen mit der Endung icloud.com verfügbar sind. Der Original-Wortlaut lautet wie folgt:

icloud.com email addresses are now available for iCloud mail users. Users signing up for new Apple IDs, or enabling Mail on their iCloud account for the first time, will automatically receive an @icloud.com email address instead of a me.com email address. iCloud users with @me.com addresses that have been used with iOS 6 beta 3 will receive an @icloud.com email address that matches their @me.com address.

Besitzer einer aktuellen @me.com-Adresse werden automatisch für @icloud.com eingerichtet. iCloud-Nutzer, die derzeit keine E-Mail-Adresse von Apple verwenden, können ab iOS 6 Beta 3 eine iCloud-Mail einrichten. Die alten Adressen bleiben weiterhin gültig, die icloud-Domain kommt für bestehende Nutzer lediglich dazu.

Der Umzug von MobileMe zu iCloud ist nur für eine eingeschränkte Zeit möglich. MobileMe wurde am 30. Juni abgeschaltet.

Weitere Themen: iTunes für Mac, iOS 6, MobileMe, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz