Patentklage: Apple deaktiviert iCloud- und MobileMe-Push-Email in Deutschland

Ben Miller
17

iCloud Push Emails
Der Patentstreit zwischen Apple und der baldigen Google-Tochter Motorola Mobility geht in Deutschland in die nächste Runde. Aufgrund des jüngsten Urteils zugunsten Motorola Mobility stehen die Push-Email-Services von iCloud und MobileMe derzeit innerhalb der Grenzen Deutschlands nicht zur Verfügung.

Nichtsdestotrotz können iCloud- und MobileMe-Emails natürlich auch weiterhin empfangen und versendet werden. Auch richtet sich dieses Urteil nur gegen das Pushen von iCloud- und MobileMe-Emails auf iOS-Geräte. Die Push-Dienste für Kontakte, Kalender und App-Benachrichtigungen und allgemein alle Apple-Push-Dienste für Desktop-Rechner sind von dem Urteil nicht betroffen.

Der Push-E-Mail-Service auf Desktop-Computern, Laptop-Computern und im Internet, sowie Dienste anderer Anbieter, wie z. B. Microsoft Exchange ActiveSync, sind hiervon nicht betroffen.

In einem eigens eingerichteten Supportdokument widmet sich Apple der aktuellen Problematik und empfiehlt Nutzern in Deutschland in der Zwischenzeit ihre iCloud- bzw. MobileMe-Email-Accounts auf automatischen und zeitgesteuerten Datenabgleich einzustellen.

Apple hat gegen dieses Urteil Berufung eingelegt. Derzeit ist nicht absehbar wann Apples Push-Email-Dienste in Deutschland wieder verfügbar sind.

via

Weitere Themen: iTunes für Mac, Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz