iCloud für Android: So nutzt ihr den Apple-Dienst auf eurem Smartphone (Calendar, Mail, Contacts)!

Selim Baykara
9

Ihr könnt iCloud auch mit Android verwenden, also einem Smartphone, das mit dem Google-Betriebssystem läuft. Im folgenden Artikel erklären wir euch, wie ihr beide Programme zusammenbekommt und iCloud auf Android nutzt!

Diese kostenlosen Apps gehören auf jedes Smartphone (Video):

344.965
Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone

Die iCloud ist Apples eigener Cloudspeicher-Dienst und ermöglicht euch Daten zu speichern, zu sichern und über verschiedene Endgeräte hinweg zu synchronisieren – selbstverständlich funktioniert das eigentlich nur bei Apple-Produkt.  Habt ihr iCloud bisher mit iPhone, Mac und Co. verwendet und habt euch jetzt ein Smartphone mit Android besorgt, könnt ihr zahlreiche Komponenten des Dienstes aber auch weiterhin nutzen. Wir erklären euch, worauf ihr dabei achten müsst und wie ihr Mail, Kalender und andere Funktionen von iCloud unter Android nutzen könnt.

Top 10: Samsung Galaxy S7 (edge) - Die besten Hüllen, Cases, Bumper und Taschen im Überblick

iCloud in Android nutzen – Was geht, was geht nicht?

Generell ist es möglich zahlreiche Dienste von iCloud in Android weiter zu nutzen – bei allen Funktionen ist dies aber nicht möglich. Zum Glück stehen aber die wichtigsten Features von iCloud auch auf Android-Smartphones bereit. Dazu zählen:

  • Die iCloud-E-Mail-Adresse unter Android einrichten
  • Die iCloud-Kontakte auf das Android-Smartphone übertragen
  • Den iCloud-Kalender mit dem Android-Smartphone synchronisieren
  • iCloud-Fotos und -Videos auf das Android-Smartphone übertragen

Wir erklären euch im Rest des Artikel Schritt für Schritt, wie ihr diese iCloud-Dienste auf Android einrichtet.

iCloud Mail über Drittanbieter-Apps auf Android verwenden

Den Mail-Account von Apple kann man ganz einfach auf Android nutzen. Dafür einfach ein iCloud-Konto in einer E-Mail-App hinzufügen. Besonders beliebt auf Android ist beispielsweise K-9 Mail.

So übertragt ihr die Kontakte von iCloud auf Android:

  • Ruft auf eurem Android-Smartphone zunächst den E-Mail-Klienten auf und öffnet dann die Einstellungen.
  • Wählt anschließend die Option Konto hinzufügen.
  • Setzt dann einen Haken bei Persönlich (IMAP), tippt auf Weiter und gebt jetzt eure vollständige iCloud-Mail-Adresse ein,
  • Danach tippt ihr auf Manuell einrichten.
  • Wählt jetzt nochmals IMAP aus, um die E-Mails in den iCloud-Speicher zu übertragen und bestätigt mit Weiter.

Anschließend müsst ihr noch den E-Mail-Server konfigurieren, so dass die Mails von iCloud auch auf dem Android-Gerät erkannt werden. Gebt dazu in Android erneut euer iCloud-Passwort ein und bestätigt mit Weiter. Daraufhin müsst ihr den Mail-Ausgangsserver richtig konfigurieren. Legt dafür die folgenden Einstellungen fest:

  • Server: smpt.mail.me.com Port: 587 Sicherheitstyp: TLS (bei Problemen: STARTTLS) Nutzername: euer iCloud-Nutzername (ohne @iCloud.de!) Passwort: euer iCloud-Passwort.
  • Bestätigt mit Weiter und konfiguriert anschließend den Mail-Eingangsserver wie folgt:
  • Nutzername: euer iCloud-Nutzername (ohne @iCloud.de!) Passwort: euer iCloud-Passwort Server: imap.mail.me.com Port: 993 Sicherheitstyp: TLS (bei Problemen: STARTTLS)
  • Bestätigt jetzt noch die letzten Schritte indem ihr auf  Weiter tippt – anschließend könnt ihr mit eurer iCloud-Mail in Android Nachrichten senden und empfangen.

iCloud-Kontakte über Drittanbieter-Apps auf Android verwenden

Kontakte aus der iCloud kann man relativ komfortabel über Apps synchronisieren, die man in Googles Play Store findet. So gibt es den sehr gut bewerteten Dienst SmoothSync for Cloud Contacts. Kostenlos ist dieser Dienste zwar nicht, es sollte aber gut auf eurem Android-Gerät funktionieren. Schaut auch in unsere Anleitung So steigt ihr einfach von iOS zu Android um – dort erklären wir den Vorgang im Detail.

iCloud-Kalender auf Android-Smartphone nutzen

Wenn ihr Kalenderdaten aus iCloud übernehmen wollt, könnt ihr auch hier wieder die oben erwähnte (kostenpflichtige) App  SmoothSync for Cloud Calendar nutzen. Eine genaue Beschreibung, wie das Ganze abläuft, findet ihr in dem Artikel iCloud Kalender mit Android synchronisieren: So geht’s.

Fotos und von iCloud auf Android übertragen

Wollt ihr Fotos oder Videos von iCloud auf euer Android-Smartphone übertragen ist dies derzeit nur mit Umwegen möglich und zwar, indem ihr die Daten zwischen den Smartphones übertragt. Zieht auch hier wieder den Guide So steigt ihr einfach von iOS zu Android um zu Rate.

iCloud auf Android nutzen: Und was ist mit den übrigen Daten?

Leider ist es derzeit nicht möglich, eine App zu nutzen, die auch Photos, Musik und andere Daten zwischen den Geräten über die iCloud synchronisiert. Hier hilft nur der Weg über den Browser zur iCloud-Website, was leider nicht ganz komfortabel ist.

Von iCloud auf Google (Drive) oder Dropbox umsteigen?

Wenn man von einem iPhone auf ein Smartphone mit Android umsteigt oder neben dem eigenen Macbook in Sachen Telefon schon immer eher dem Androiden-Lager angehört hat, können sich gewisse Probleme ergeben.

  • Zum einen unterscheidet sich die Bedienung zwischen beiden Plattformen signifikant
  • Zum anderen ist nicht jeder Dienst beim Konkurrenten verfügbar. So verhält es sich auch mit der iCloud von Apple. Während diese integraler Bestandteil von iOS ist, sucht man eine offizielle App für Android vergeblich.

Also gleich ganz auf die iCloud verzichten?

  • Auch auf Android gibt es eine große Menge an Cloud-Diensten. Diese reicht von bekannten Drittanbietern wie Dropbox bis hin zum Google-eigenen Google Drive.
  • Bei Google Drive hat man gleich zu Anfang 15 GB freien Speicher (kostenlos), zusätzliche 100 GB kosten 1,99 US-Dollar (zuzüglich Steuern). Die Gebühren sind also sehr moderat gehalten.
  • Kontakte, E-Mails und Termine werden ebenfalls einfach und schnell über Google synchronisiert.
  • Zusätzlich gibt es ähnliche Dienste wie Dropbox oder SugarSync, die sich in den Funktionen nicht stark von Google Drive unterscheiden.
  • Hier sind die Preise allerdings oft etwas höher.
  • Alle Dienste bieten auch Klienten für Windows. Für Kontakte, Mails und Termine eignen sich diese Dienste natürlich nicht.

Ihr wollt euer Android-Smartphone gleich komplett plattmachen? Lest bei uns auch, wie ihr das Handy formatieren könnt.

Bildquellen: corund, Hrynevich Yury

Weitere Themen: Dropbox, iCloud Control Panel for Windows, Android, Dropbox für Mac , OutBank 2 für Mac, iPhone und iPad: Foto-Überweisung und iCloud-Synchronisierung, iBooks , Camera+ , iWork für iCloud: Apples Konkurrent für Google Docs und Office 365, Dropbox für Android, SugarSync

Neue Artikel von GIGA ANDROID