iTunes Radio in Deutschland im Test: Gratis Streaming-Dienst von Apple (Update iOS 7.1)

Sven Kaulfuss
13

Mit iOS 7 stellte Apple im letzten Jahr iTunes Radio vor – ein kostenloser Musikstreaming-Dienst a la Spotify, Napster und Co. Offiziell ist iTunes Radio in Deutschland noch nicht verfügbar, mit einem Trick gelingt die Nutzung auch hierzulande – unser Test.

iTunes Radio in Deutschland im Test: Gratis Streaming-Dienst von Apple (Update iOS 7.1)
Update vom 12. März 2014:
Nicht wenige Anwender zeigten sich über die deutsche Update-Beschreibung von iOS 7.1 erfreut. Preiste Apple doch darin die Neuerungen zu iTunes Radio an. Bedeutete dies den Start des Musikstreaming-Dienstes hierzulande? Leider nein. iTunes Radio ist nach wie vor offiziell nicht in Deutschland verfügbar, Apple befindet sich noch in den Verhandlungen mit den Rechteverwertern. Ein Start des Dienstes wird von Branchen-Insider dennoch in diesem Halbjahr erwartet. Mit unserem Trick (siehe den unteren Artikel vom 18. Februar 2014) gelingt die Nutzung schon jetzt – auch für unsere Freunde in Österreich und der Schweiz. Das Update auf iOS 7.1 beschert uns zudem eine nützliche, neue Funktion für iTunes Radio. Wischen wir mit dem Finger auf der Startseite von iTunes Radio nach unten, zeigt sich ein neues Suchfeld. Nun können wir direkt und ohne Umwege Interpret, Genre oder Titel eingeben. Auf diese Weise gelingt die Erstellung eines eigenen Radio-Kanals noch schneller.
itunes_radio_suche

iTunes Radio in der Übersicht:

iTunes Radio: Für iPhone, iPad, iPod touch, Mac, PC und Apple TV

Um iTunes Radio nutzen zu können, bedarf es keiner speziellen Software. Alle iPhones, iPads und auch der iPod touch mit iOS 7 haben Zugriff. Gleiches gilt für den Mac (ab OS X 10.7 Lion) und Windows-PCs – jeweils mindestens mit iTunes 11.1 bestückt. Auch die Set-Top-Box Apple TV ab Systemversion 6.0 kann auf iTunes Radio zugreifen.

Doch wo finden wir iTunes Radio konkret bei unserem Gerät?

Unter iOS 7 öffnen wir kurzerhand die Musik-App und erbklicken im unteren Menü das Icon „Radio“. Innerhalb von iTunes – in der Mediathek-Ansicht – entdecken wir das Pendant als ersten Punkt im oberen Bereich, direkt neben „Titel“. Bei Apple TV wiederum wird uns das Icon „iTunes Radio“ in der obersten Zeile angezeigt. Apropos: Natürlich finden wir alle persönlichen Radiostationen immer auch auf allen Geräten – eine manuelle Synchronisation ist nicht notwendig.

Soweit die Theorie. In der Praxis erblicken wir derzeit in Deutschland und den restlichen Ländern außerhalb der USA und Australien überhaupt nichts. Warum? Hierzulande bietet Apple den Dienst noch nicht an. Dank unserer deutschen Apple-ID weiß der Anbieter, wir „befinden“ uns nicht in den USA oder Australien und verweigert uns deshalb den Zugriff. Unser Glück: Die „Ortsbestimmung“ erfolgt allein über die Apple-ID, nicht per IP-Ermittlung. Deshalb können wir Apple austricksen und erhalten dennoch vollumfänglichen Zugriff auf iTunes Radio.

iTunes Radio in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen

Möchten wir auch hierzulande iTunes Radio benutzen, so können wir uns mittels zweier Tricks behelfen. Es sei angemerkt: Nimmt man die Nutzungsbedingungen von Apple ernst, so agiert man diesbezüglich in einer Grauzone. Allerdings sind uns in der Praxis drakonische Gegenmaßnahmen des Dienstanbieters noch nicht zu Ohren gekommen.

  • Option 1: Wir legen kostenlos eine zweite Apple-ID mit „Sitz“ in den USA an – hier im Artikel von Ben erklärt.
  • Option 2: Wir übertragen unsere bisherige Apple-ID auf den US-Storeerklärt in diesem Artikel. Doch Vorsicht: Haben wir noch Guthaben auf unserer Karte, ein Abo für iTunes Match oder aber einen aktiven Serienpass, dann gelingt der Wechsel nicht. Die Anlage einer zweite Apple ID ist sodann zu empfehlen.

Loggen wir uns folgend mit unserer neuen oder geänderten Apple-ID an (sowohl unter iOS 7, iTunes und Apple TV), wechseln wir automatisch den Store und finden fortan iTunes Radio vor.

Achtung: Wechseln wir wieder zur unserer alten, deutschen Apple-ID zurück, so verschwindet iTunes Radio erneut. Kleiner Tipp: Wer beispielsweise noch ein älteres iPhone 4 als Zweitgerät besitzt, richtet dieses kurzerhand als „iTunes-Radio-Gerät“ ein. Meint dort verbleibt die zweite US-Apple-ID aktiv – den ständigen Wechsel zwischen den iTunes-Konten können wir uns sparen.

iTunes Radio im Test von GIGA APPLE

Den eigentlichen Test von iTunes Radio finden unsere Leser auf den nächsten Seiten:

Weitere Themen: iTunes 64-Bit, iTunes, iTunes für Mac, iOS 8, OS X 10.9, iOS 7, Mac OS X 10.8 Mountain Lion , Mac OS X 10.7 Lion, Apple iPad mini 2

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz