iCloud: Entfallene MobileMe-Features könnten zurückkommen

Florian Matthey
12

Nicht jeder freut sich auf die ab Herbst anstehende Umstellung vom bisher kostenpflichtigen MobileMe auf Apples Gratis-Cloud-Computing-Dienst iCloud: Zwar werden viele der bisherigen MobileMe-Dienste weiterhin erhältlich sein. Einige Angebote wie die MobileMe-Galerie und die Synchronisation von Einstellungen und im Schlüsselbund hinterlegten Passwörtern werden allerdings entfallen. Laut Apples neuem CEO Tim Cook könnten diese Dienste aber später auch wieder zurückkommen.

Apple wird mit der Umstellung auf iCloud im Herbst beginnen, bis zum 30. Juni nächsten Jahres können MobileMe-Benutzer allerdings auf Wunsch bei dem bestehenden Angebot bleiben. Dann wird Apple auch ihre Accounts auf iCloud umstellen. Den aktuellen Planungen zufolge wird es dann die MobileMe-Dienste iDisk, Galerie und iWeb-Publishing sowie die Synchronisation von Einstellungen, Schlüsselbund-Daten, Dashboard-Widgets nicht mehr geben.

Benutzer, denen diese MobileMe-Dienste gefallen, sind darüber verständlicherweise nicht sonderlich erfreut. Einer von ihnen schickte eine E-Mail an Apples CEO Tim Cook, dessen Team sich dann laut AppleInsider per Telefon bei dem verärgerten MobileMe-Kunden meldete. Cooks Mitarbeiter erklärten dem Kunden, dass es zwar im Moment keine Pläne gebe, die entsprechenden Funktionen auch über iCloud anzubieten. Sollte es allerdings diesbezüglich “genügend Feedback” geben, werde Apple eine Wiedereinführung in Betracht ziehen. Alle Benutzer, die sich ein Beibehalten aller MobileMe-Funktionen wünschen, sollten sich angesichts dessen an Apple wenden.

Weitere Themen: iTunes für Mac, iCloud

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz