iCloud: Wiederbelebung alter MobileMe-Accounts

von

Apples Synchronisationsdienst MobileMe wird im nächsten Jahr eingestellt, als Ablösung startet iCloud. Sie hatten einen MobileMe-Account, mittlerweile ist er aber schon aufgelöst? Die Entwickler-Vorschau verrät: In dem neuen Speicher- und Synchronisationsdienst scheinen auch alte Benutzerkonten wieder reaktiviert werden zu können.

Bis zur Veröffentlichung im Herbst kann und wird Apple sicher noch einige Änderungen an iCloud vornehmen. Aktuell sieht es danach aus, dass alte Anmeldedaten wieder verwendet werden können: 9to5mac wollte sich auf dem Tipp eines Lesers hin mit dem Zugang eines “lange abgelaufenen” MobileMe-Benutzerkontos einloggen. Antwort des Systems: “Kein MobileMe-Account – Dieser Account wurde in iCloud migriert“. Heißt also: Abgelaufene MobileMe-Nutzernamen und Passwörter können mit iCloud wiederbelebt werden.

Ehemalige Nutzer dürfte das erfreuen, Datenschützer nicht. Geht man davon aus, dass der verwendete Zugang nicht aus irgendwelchen anderen Gründen nur ausnahmsweise noch existiert, zeigt es gleichzeitig: Apple löscht Daten der Benutzerkonten selbst nach Abmeldung nicht. Ein Passwort für alle Accounts für immer – davon ist wieder einmal dringend abzuraten, und die oben genannte Speicherung sollte als Warnung gelten. Es ist davon auszugehen, dass viele andere Unternehmen deutlich unachtsamer mit den Nutzerdaten umgehen als Apple. Für die ehemaligen Nutzer bietet es andererseits den Vorteil, dass sie dann vielleicht wieder ihre frühere me-Adresse verwenden können.

iCloud dürfte generell mit der persönlichen Apple-ID, die zum Beispiel für den Einkauf in iTunes verwendet wird, verknüpft sein. Wie Apple dies in Verbindung mit der Übernahme von bestehenden MobileMe-Adressen umsetzten will, ist noch nicht ganz klar. Aktuell wirkt die Handhabung noch etwas durcheinander und unausgereift.

Bis zur Veröffentlichung des neuen Cloud-Dienstes im Herbst hat Apple noch etwas Zeit für Verbesserungen. MobileMe soll in der bestehenden Form bis 30. Juni 2012 laufen. Neue Benutzerkonten können seit der WWDC 2011 aber nicht mehr angelegt werden.

iCloud

Weitere Themen: iTunes für Mac, iCloud


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz