MobileMe ist tot, es lebe iCloud

von

Steve Jobs hat gestern auf der Keynote iCloud vorgestellt. In der “Wolke”, also online auf Apple-Servern, können Termine, Adressen, Dokumente, Musik und Fotos gespeichert werden. Alle persönlichen Devices werden automatisch synchronisiert und somit auf aktuellem Stand gehalten. MobileMe wird bald abgelöst.

Vorhandene MobileMe-Accounts hat Apple automatisch bis 30. Juni 2012 kostenlos verlängert. iCloud bietet mehr, und zwar weitgehend kostenlos: Backup und syncen von iOS-Geräten ist über die Wolke möglich, 5 Gigabyte Speicher gibt es von vornherein. Käufe über iTunes werden da nicht mit eingerechnet, wer seine Musik vor allem über Apple kauft, kann also fast unendlich viel in der Cloud haben. Alles soll automatisch und besser als bei MobileMe ablaufen.

iCloud soll im Herbst starten, manche Option – Synchronisation von Apps – ist aber schon jetzt in der Beta-Phase möglich. Siehe das kleine Wolken-Symbol im iPhone- und iPad-App Store.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iCloud


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz