Risikokapital für MobileMe-Grundlage SproutCore

Thomas Konrad

2,5 Millionen US-Dollar an Risikokapital sollen dem Unternehmen Strobe helfen, seine SproutCore-Technologie weiter zu verbreiten. Die Summe kam in nur vier Monaten zustande. Strobe ist das Unternehmen von Charles Jolley, dem Entwickler des HTML5-JavaScript-Frameworks SproutCore. Im Juli dieses Jahres hatte Jolley Apple verlassen, um Strobe zu gründen.

Die 2,5 Millionen US-Dollar Kapital stammen zum größten Teil von den Venture Capital-Unternehmen O'Reilly AlphaTech Ventures and Hummer Winblad, berichtet TechCrunch. Das Open-Source-Framework SproutCore dient dazu, plattformübergreifende Web-Applikationen im Apple-typischen Cocoa-Design zu entwickeln. Laut Jolley soll es für Entwickler fortan einfacher sein, ihre HTML 5-Applikationen sowohl für das Web als auch als native Applikation bereitzustellen.

Auch Hersteller Apple setzt bei seinen MobileMe-Anwendungen auf das SproutCore-Framework. Insbesondere Verleger stehen im Fokus von Strobe: SproutCore erleichtert ihnen das Erzeugen von Medieninhalten, die auch mit Apples iPad kompatibel sind – mit Flash steht man hier vor verschlossenen Türen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz