Zweite Beta-Version des neuen MobileMe-Kalenders

Florian Matthey
3

Apple lädt in diesen Tagen zum Test einer zweiten Beta-Version der nächsten Generation des MobileMe-Kalenders ein. Wer bereits an dem Beta-Test teilnimmt, sollte eine Einladung von Apple per E-Mail bekommen. Der neue Kalender bietet eine neue Benutzeroberfläche, die an den iPad-Kalender erinnert.

Voraussetzung für die zweite Beta-Version ist ein Gerät mit iOS 4, ein Mac mit Mac OS X 10.6.4 oder das MobileMe-Kontrollfeld 1.6.1 für Windows. Als Browser setzt die Web-App Safari 4, Firefox 3.6 oder den Internet Explorer 8 als Mindestanforderung voraus. Wer Microsoft Outlook mit einem Proxy-Server benutzt, sollte noch vom Beta-Test absehen. Auf dem iPad und unter Windows funktioniert mit der Beta außerdem die Push-Funktion nicht mehr, anders als auf iPhone, iPod touch und Mac mit aktuellen Betriebssystemen.

Wer das MobileMe-Kalender-Upgrade durchführt, muss zustimmen, dass Apple die Daten entsprechend erneuert – ein Downgrade ist dann nur noch mit Verlust nach dem Update eingegebener Daten möglich. Apple bietet auf seiner Support-Seite eine Lösung für ein verlustfreies Downgrade an, die Sie bei macnews.de nachlesen können. MobileMe ist Apples Online-Dienst mit Synchronisations- und zusätzlichen Mobilfunktionen. Der Dienst kostet 79 Euro* im Jahr, eine Familienlizenz* gibt’s für 119 Euro.

Hat dir "Zweite Beta-Version des neuen MobileMe-Kalenders" von Florian Matthey gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Version