Designated Survivor Staffel 2 – heute Folge 6 – Stream, Episodenliste & weitere Infos

Thomas Kolkmann

Für eine Mittwochabend-Show erzielte die Serie „Designated Survivor“ auf dem US-Sender ABC große Erfolge. Eine zweite Staffel war bei der Serie um den überraschend ins Amt „befeuerten“ US-Präsidenten Tom Kirkman (Kiefer Sutherland) also fast schon vorprogrammiert. Alle Infos zu Designated Survivor Staffel 2 fassen wir an dieser Stelle für euch zusammen.

Mitte Mai 2017 lief das Staffelfinale von Designated Survivor in den USA und auch in Deutschland ist die 21 Folgen starke erste Staffel seit Anfang Juni auf Netflix abrufbar. Noch vor dem großen Finale gab ABC am 11. Mai 2017 bekannt, dass Kiefer Sutherland als Tom Kirkman in der zweiten Staffel von Designated Survivor zurückkehren wird. Die erste Folge „One Year In“ feierte ihre Premiere am 27. September 2017 in den USA, in Deutschland mussten wir uns nur knapp anderthalb Wochen gedulden.

1.173
Designated Survivor Staffel 2 – Promo-Trailer (ABC)

Deutschland-Start – Designated Survivor Staffel 2

In Deutschland zeigt der Streaming-Anbieter Netflix exklusiv die neuen Folgen von Designated Survivor Staffel 2. Lange müssen sich deutsche Zuschauer dafür aber nicht gedulden: Nach der Mittwochs-Premiere in den USA auf ABC, ist die neuste Folge – nur 9 Tage später – auch hierzulande abrufbar.

Somit startet die zweite Staffel ab dem 06. Oktober 2017 in Deutschland auf Netflix. Wöchentlich erscheint jeden Freitag eine neue Folge der zweiten Staffel (siehe Episodenliste).

Episodenliste

Folge Deutscher Titel Originaltitel Premiere (D)
1 (22) Ein Jahr One Year In 06.10.2017
2 (23) Der Haken Sting of the Tail 13.10.2017
3 (24) Ausbruch Outbreak 20.10.2107
4 (25) Gleichgewicht Equilibrium 27.10.2017
5 (26) Esel Suckers 03.11.2017
6 (27) Zwei Schiffe Two Ships 10.11.2017
7 (28) TBA Family Ties 24.11.2017
8 (29) TBA TBA 08.12.2017
9 (30) TBA TBA Dez. 2017
10 (31) TBA TBA Dez. 2017

Staffel 2 mit Paulo Cotanzo, Ben Lawson & Zoe McLellan

Die zweite Staffel von Designated Survivor wird viele neue Charaktere einführen, die von bekannten Film- und Fernseh-Schauspielern besetzt wurden. Auch hinter den Kulissen gibt es mit Keith Eisner (NYPD Blue, Law & Order) nun bereits den vierten Showrunner der Serie.

  • Paulo Costanzo

In „Royal Pains“ hat Paulo Constanzo acht Jahre lang die Rolle des Evan R. Lawson übernommen, nun wird er in der zweiten Staffel von Designated Survivor als Lyor Boone auftreten, dem neuen politischen Direktor des Weißen Hauses. Boone wurde dabei als eine Art Wunderkind von Emily (Italia Ricci) ins Weiße Haus geholt. Präsident Kirkman ist jedoch nicht gleich von dem zynischen Direktor überzeugt, der mit dem politischen Idealismus Kirkmans aneinandergerät.

  • Ben Lawson

Der MI-6-Agent, Damian Rennet, den Hannah (Maggie Q) in Amsterdam trifft wird von Ben Lawson (Freundschaft Plus, Apartment 23) verköpert. Damien ist Undercover in den Niederlanden unterwegs, wo er auf Hannah stößt. Anfangs trauen sich beide nicht über den Weg, kurze Zeit darauf wird aus dem Misstrauen jedoch eine Art Wettstreit und die Abneigung sinkt – was das Missionsziel nicht vereinfachen wird.

  • Zoe McLellan

Der „NCIS: New Orleans“- und „JAG“-Star Zoe McLellan wird in der zweiten Staffel von Designated Survivor die Rolle der Rechtsberaterin des US-Präsidenten, Keandra Daynes, übernehmen. Für Daynes ist es ein wahrer Traumjob, aber auch eine große Herausforderung. Sie freundet sich schnell mit den Mitarbeitern des Weißen Hauses an, muss aber gleichzeitig auch die rechtlichen Probleme des wichtigsten Mannes der USA handhaben.

Designated Survivor: Einschaltquoten?

Die Einschaltquoten ließen bei vielen Fans eine unbegründete Angst aufkeimen, dass Designated Survivor möglicherweiße keine zweite Staffel bekommen sollte. Die TV-Premiere kam zwar mit über 10 Millionen Live-Zuschauern in den USA erstaunlich gut an, jedoch erlebte sie danach einen drastischen Abwärtstrend. Bereits ab der fünften Folge schalteten regelmäßig „nur noch“ unter 6 Millionen Zuschauer ein.

Auch den Schritt die Serie von ehemals 13 geplanten Episoden auf 21 Folgen aufzustocken interpretierten viele nicht als Überzeugungstat seitens ABC, sondern vielmehr als als Warnsignal: So könnten die zusätzlichen Folgen auch als eine Art Abschluss dienen. Die Realität sieht jedoch gänzlich anders aus, wie die Kollegen von Deadline von ABC erfahren haben. So sind Zuschauerzahlen von über 5 Millionen beim aktuellen Sendeplatz durchaus weiterhin als Erfolg zu verzeichnen – vor allem konnte Designated Survivor aber durch das zeitversetzte DVR-Publikum mit 11,5 Millionen Zuschauern sogar den Rekord der meistgesehenen ABC-Serie durchbrechen.

Gibt es wirklich einen „Designated Survivor“?

Fiktion und Realität haben sich schon immer gegenseitig befruchtet und nur zu oft verschwimmen die Grenzen. Deswegen ist auch hier die Frage legitim: Gibt es die Position des Desginated Survivor wirklich in den USA? Ja, es gibt sie wirklich. Seit 1981 wird für den Falls eines Terroranschlages oder Unfalls eine Person bestimmt, die das Präsidentenamt übernehmen soll. Jede Partei wählt einen Designated Survivor, sodass im Notfall vier Personen zur Verfügung stehen. Wie in der Serie wird der Survivor für die Rede zur Lage der Nation gewählt und fernab von Washington untergebracht.

Bildquelle: ABC

Weitere Themen: Netflix

Neue Artikel von GIGA FILM