Apple gibt Microsofts iOS-App SkyDrive 3.0 frei

von

Lange, lange hat es gedauert, jetzt steht die neueste Version von SkyDrive im App Store. Grund für die Verzögerungen: Apple wollte die App für den Cloud-Speicher von Microsoft zunächst nicht freigeben.

Apple gibt Microsofts iOS-App SkyDrive 3.0 frei

Apple verlangt 30 Prozent Provision von Verkäufen innerhalb einer App. Microsoft wollte das für seinen Cloud-Speicher SkyDrive nicht akzeptieren. Die Folge: Apple verweigerte der dazugehörigen App die Aufnahme in den App Store, wie im vergangenen Dezember bekannt wurde.

Warum wurden sich die beiden Unternehmen nicht schneller einig, beziehungsweise: Warum akzeptierte Microsoft nicht einfach die Regeln von Apple, wie es alle anderen Entwickler auch müssen? Der Grund liegt nahe: SkyDrive ist nicht einfach eine App, bei der die In-App-Verkäufe für Zusatzfunktionen sorgen. SkyDrive ist ein Cloud-Dienst, der dem Anbieter weit mehr Kosten verursacht als nur die App-Entwicklung. Zudem könnten Differenzen zu einer zukünftigen Office-App von Microsoft eine Rolle gespielt haben. Microsoft bietet Word, Excel und Co unter anderem als Abo unter dem Namen Office 365 an. Nach dem Apple-Vertriebsmodell würde Microsoft bei Abo-Verkäufen über die iOS-App auch Provision für den Teil der Desktop-Nutzung zahlen.

In der jetzt veröffentlichten App ist es nicht möglich, das SkyDrive-Abo zu erweitern oder zu verlängern. Microsoft hat die Verkaufsoption also gelöscht, und Apple kann mit diesem Kompromiss offensichtlich leben. Leidtragende sind die Kunden, die nicht bequem aus der App ihren Speicherbedarf verwalten können.

SkyDrive 3.0: Neuheiten & Download

Die App bietet Zugriff auf die persönlichen Daten in SkyDrive. Neue Funktionen der App:

  • Anpassung auf die Display-Größen von iPhone 5 und iPad Mini
  • Download von Fotos in voller Auflösung
  • Verbesserte Schnittstelle zu anderen Apps („Öffnen in“)
OneDrive (früher SkyDrive) (AppStore Link)
QR-Code
OneDrive (früher SkyDrive)
| Preis: Gratis

 

SkyDrive ist ein Online-Speicher von Microsoft, und gleichzeitig ein fester Bestandteil von Windows 8. Sieben Gigabyte Speicherplatz sind kostenlos. Wer ein Abo von Office 365 (Mac bzw. Windows) besitzt, bekommt weitere 20 Gigabyte dazu.

Links:

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Microsoft Office 365 Home, App Store


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz