Photobucket

Beschreibung

Photobucket ist eine riesige Plattform zum Verwalten und Austauschen von digitalen Bildern und Videos.

Heutzutage braucht man keine aufwändige Ausrüstung mehr, um sich als Fotograf zu versuchen. Selbst die Kamerafunktion eines Smartphones der unteren Preiskategorie kann es inzwischen fast mit vielen Standard-Digitalkameras aufnehmen und liefert vorzügliche Ergebnisse. Doch was bringen die atemberaubendsten Schnappschüsse, die beeindruckendsten Landschaftsaufnahmen und die ästhetischsten Profilbilder, wenn man diese nicht mit anderen teilen kann? In Zeiten von Facebook, Twitter & Cop. ist dies zwar wahrlich kein Problem mehr, doch deutlich besser geeignet sind Webanwendungen wie Photobucket (welche natürlich auch nur einen Klick von den erwähnten sozialen Netzwerken entfernt sind, wenn es um die weitere Verbreitung der Bilder geht).



Der englische Online-Dienst stellt 500 MB Speicherplatz zur Verfügung, mit denen sich bequem eigene Fotoalben erstellen und publizieren lassen. Ein Fotoeditor dient für kleinere Nachbearbeitungen der Aufnahmen, dann kann es schon losgehen: Eigenes Profil erstellen, Albumtitel wählen, freischalten – wahlweise für bestimmte Nutzer, Gruppen oder die gesamte Öffentlichkeit.



Will man einen Überblick über die Erzeugnisse der anderen Nutzer gewinnen, reicht der Eintrag des gewünschten Begriffs im Suchfeld, und schon bekommt man die zum Begriff passende Materialsammlung geboten.



Fazit: Für Hobby-, Amateur- und Gelegenheitsfotografen bietet Photobucket eine Menge – vor allem ein unglaublich großes Archiv: 9 Milliarden gehostete Dateien (glaubt man dem hauseigenen Blog) sind wohl Beweis genug für die unschlagbare Popularität des Online-Fotoportals.

von

Weitere Themen: Photobucket