Fußball heute: Deutschland – San Marino im Live-Stream und TV – WM-Quali 2018 bei RTL

Martin Maciej

Nachdem lockeren Kick am Dienstag gegen Dänemark wird es heute zumindest auf dem Papier etwas ernster für die deutsche Nationalmannschaft. Am Samstag, den 10. Juni 2017 steht das nächste Qualifikationsspiel zur WM 2018 an. Gegner für den DFB ist San Marino. Im Live-Stream und TV können Fußballfans heute wieder live .

Anders als am vergangenen Dienstag wird das Fußballspiel heute nicht bei ZDF gezeigt. Stattdessen könnt ihr beim Privatsender RTL einschalten. Los geht es mit der TV-Übertragung um 20:05 Uhr. Der Anstoß steigt um 20:45 Uhr. Wer den Fußballabend unterwegs oder bequem auf dem Balkon verfolgen will, kann Deutschland – San Marino im Live-Stream online ansehen.

3.054.719
Magine TV

Der RTL-Live-Stream steht über das SEnder-eigene Angebot über TV Now zum Abruf bereit. Alternativ schaltet ihr über die Streaming-Dienste Magine oder Zattoo bei RTL online ein. Mit den entsprechenden Apps der Dienste könnte ihr das DFB-Spiel der „European Qualifiers“ heute auch mit Tablet, Smartphone, iPhone und iPad verfolgen.

European Qualifiers: Deutschland – San Marino im Live-Stream und TV

Über den Dienst TV Now steht das Spiel im Anschluss an die Übertragung kostenlos im Stream zum Abruf bereit.

  • Bereits jetzt können Fußballfans hier die Übertragungen der abgelaufenen Qualifikationsspiele des DFB im Stream ansehen.
  • Am Samstag, um 20:45 Uhr, geht es für die deutsche Nationalmannschaft in die nächste Aufgabe in den „European Qualifiers“.
  • Kommentator des Spiels ist Marco Hagemann.
  • Als Experte wird wieder Jens Lehmann durch den Fußballabend führen.

Wie schon beim Spiel gegen Dänemark und dem anstehenden Confed-Cup 2017 greift Bundestrainer Jogi Löw auch gegen San Marino auf einen B-Kader zurück. Zahlreichen Stammkräften wird eine Pause gegönnt, dafür kriegen einige Neulinge ihre Chance im DFB-Dress.

Fußball heute: Deutschland – San Marino im Live-Stream und TV bei RTL

Der DFB-Kader für das Spiel gegen San Marino:

Bernd Leno Bayer Leverkusen Tor
Marc-Andre ter Stegen FC Barcelona Tor
Kevin Trapp Paris St.-Germain Tor
Matthias Ginter Borussia Dortmund Abwehr
Jonas Hector 1. FC Köln Abwehr
Benjamin Henrichs Bayer Leverkusen Abwehr
Joshua Kimmich FC Bayern München Abwehr
Shkodran Mustafi FC Arsenal Abwehr
Marvin Plattenhardt Hertha BSC Abwehr
Antonio Rüdiger AS Rom Abwehr
Niklas Süle 1899 Hoffenheim Abwehr
Emre Can FC Liverpool Mittelfeld
Diego Demme RB Leipzig Mittelfeld
Sebastian Rudy 1899 Hoffenheim Mittelfeld
Kerem Demirbay 1899 Hoffenheim Mittelfeld
Julian Draxler Paris St.-Germain Mittelfeld
Leon Goretzka Schalke 04 Mittelfeld
Amin Younes Ajax Amsterdam Angriff
Julian Brandt Bayer Leverkusen Angriff
Lars Stindl Borussia Mönchengladbach

Sandro Wagner dürfte heute zu seinem Startelfdebüt kommen. Auch Leon Goretzka und Amin Younes sollen von Beginn an spielen. Der Einsatz von Draxler, der das deutsche Team zuletzt gegen Dänemark als Kapitän auf das Spielfeld geführt hat, ist noch ungewiss. Im Tor dürfte für Marc-André ter Stegen ein ruhiger Arbeitstag anstehen. So könnten die Startaufstellungen aussehen:

  • ter Stegen - Rudy, Mustafi - Kimmich, J. Hector - Can, Goretzka - Brandt, Draxler, Younes - Wagner
  • E. Benedettini - Bonini, Biordi, Della Valle, Palazzi - Zafferani, A. Golinucci, Cervellini, Mazza, Hirsch - Rinaldi

San Marino sollte keinen Stolperstein für Deutschland auf dem Weg zur WM 2018 darstellen. Bislang spielten beiden Nationen drei Mal gegeneinander. Dem Fußballzwerg San Marino gelang dabei noch kein einziges Tor. Im Hinspiel der WM-Qualifikation setzte sich Deutschland mit 8:0 durch. Nach fünf Spielen steht Deutschland mit einer weißen Weste von 15 Siegen in der Qualifikationsgruppe auf Platz 1. Dahinter folgt Nordirland mit 10 Punkten. San Marino wartet noch auf den ersten Punktgewinn. Die Tabelle vor dem Spiel:

Platz Nation Punkte
 1. Deutschland 15
2. Nordirland 10
3. Tschechien 8
4. Aserbaidschan 7
5. Norwegen 3
6. San Marino 0

Das nächste Länderspiel steht bereits in der übernächsten Woche an. Am Montag, den 19. Juni geht es für den DFB zum ersten Spiel im Confed-Cup. Gegner ist dann der Asienmeister Australien. In der WM-Qualifikation geht es erst nach der Sommerpause weiter. Am 1.9. steht das Rückspiel gegen die Nationalmannschaft von Tschechien auf dem Weg zur WM 2018 in Russland auf dem Spielplan.

Weitere Themen: WM 2018, RTL

Neue Artikel von GIGA FILM