Die 10 besten Spotify-Apps: Neue Musik entdecken, Lyrics, Konzerte

von

Unter der Haube des Musik-Streaming-Diensts Spotify befindet sich nicht nur eine nahezu vollständige Musiksammlung, sondern auch mit den sogenannten “Apps” die Möglichkeit, die Funktionalität des Programms zu erweitern. Wir haben uns die inzwischen rund 40 Spotify-Apps einmal angesehen und einige nützliche herausgesucht.

Die 10 besten Spotify-Apps: Neue Musik entdecken, Lyrics, Konzerte

Wo findet man die Spotify-Apps?

Die Spotify-Apps verbergen sich hinter dem Begriff “App-Finder” in der linken Leiste der :

Spotify App-finder

Mit einem Klick auf den App-Finder werden im Hauptfenster die Erweiterungen angezeigt, die mit dem “Hinzufügen”-Button aktiviert werden können. Die aktivierten Apps erscheinen dann wiederum in der Navigationsleiste links.

Spotify-Apps hinzufügen

Wählt man nun wiederum eine der installierten Apps an, werden im zentralen Fenster die Inhalte und Funktionen angezeigt.

Was bringen die Spotify-Apps?

Ein Großteil der Apps bietet Anregungen, um neue Musik kennen zu lernen. Seien es die Apps von einzelnen Plattenfirmen, die auf ihre neuesten Releases verweisen (wie Domino, Matador, DefJam), oder die Erweiterungen von diversen Musikmedien on- und offline (wie Intro, Visions, Rolling Stone, Pitchfork). Neben diesen kuratierten Empfehlungen gibt es auch einige Apps, die Playlisten von anderen Usern besser erreichbar machen, oder automatische Listen erstellen (z.B. über die Stimmung oder anhand der eigenen Facebook-Freunde).

Ein zweiter Bereich zielt darauf, Spotify sozialer zu machen – so kann man mit Soundrop mit Freunden gleichzeitig dieselbe Musik hören oder mit Fellody “Freunde und Flirts” mit demselben Musikgeschmack finden.

Und schließlich erweitern einige Apps wirklich die Funktionen von Spotify, indem sie beispielsweise Songtexte anzeigen oder Konzerte basierend auf dem eigenen Musikgeschmack vorschlagen.

Die (subjektiv) 10 besten Spotify-Apps

1. TuneWiki / Musixmatch

tunewiki
Lyrics direkt im Player: Ist die TuneWiki-App einmal aktiviert, reicht ein Klick im laufenden Song, um an den Text zu kommen. Lange Zeit die einzige Songtexte-Erweiterung, ist vor kurzem die MusixMatch-App hinzugekommen, die im Prinzip dasselbe macht. So ist TuneWiki momentan besser synchronisiert für ein mögliches Spotify-Karaoke, Musixmatch bietet dagegen auch gleich eine Suche nach Textzeilen an.

2. We Are Hunted

Spotify-App Logo
Was ist gerade heiß im Netz? We Are Hunted liefert als Webseite genau wie als Spotify-App eine Liste von 99 Songs, die gerade in Musikblogs, Social Media und P2P-Netzwerken viel verbreitet werden – mehrmals am Tag aktualisiert.

3. Songkick / Eventim

Spotify-App Logo
Zwei Apps schlagen dir Konzerte vor, basierend auf deinen Hörgewohnheiten auf Spotify: Während Eventim vor allem die großen Konzertorte liefert und auch gleich die Tickets anbietet, zeigte sich Songkick in unserem Test dagegen flexibler, auch wenn die App nur auf Englisch vorliegt. Hier wurden auch Konzerte kleinerer Künstler aus der eigenen Playlist zuverlässig im Kalender angezeigt, außerdem liefert Songkick auch gleich ein paar Songs zum Anhören.

4. top 10

Spotify-App Logo
Das Playlistenthema wird bei top10 auf den Punkt gebracht: Jeder kann eine Liste der 10 besten irgendwas anlegen, Listen zum selben Thema werden zusammengefasst (beispielsweise die Top-10-Metal-Songs), alles kann kommentiert und bewertet werden. Fast 100.000 Top-10-Listen finden sich im Archiv, da gibt es einiges zu stöbern – sei es B-Seiten und obskure Themen, oder einfach das Best-of einer Band, die man gerade kennenlernen will.

5. laut.de

Spotify-App Logo
Die App von laut.de liefert zu den aktuell erschienenen Alben auch gleich eine Besprechung innerhalb des Spotify-Clients – im deutschsprachigen Bereich vor Visions und Intro die beste Musikmagazin-App.

6. Festivalguide

Spotify-App Logo
Neben den jeweils nächsten Festivals und News zur Live-Sommer-Saison bietet die Festival-Guide-App auch Playlists zu ausgewählten Events – zur Vorbereitung auf Nature One, Serengeti 2012 und was noch so kommen mag…

7. Ulysses Classical

ulysses
Hinter der App von SpotifyClassical verbirgt sich nicht nur klassische Musik auf Spotify, sondern auch so liebevolle Listen wie die zum Buch “1000 Songs to hear before you die”, der Querschnitt durch Rick Rubins Werk, die 100 größten Gitarrensongs – also neben Einspielungen von Barock bis zeitgenössischer Musik auch “Klassiker” im weiteren Sinne.

8. Last FM

lastfm
Wer sein Spotify-Hörverhalten in LastFM einspeisen will, wird mit dieser App fündig. Das funktioniert natürlich auch umgekehrt, ergo: die Infos aus dem LastFM-Account für Spotify zu nutzen (mit Playlists etc.).

9. Mit Vergnügen

mitvergnuegen
Das Veranstaltungstipps-Blog “Mit Vergnügen” liefert einen musikalischen Stadtplan von Berlin – welche Bands und Acts sind in welchem Stadtteil zu Hause? Ist zwar zunächst nur statisch und daher nicht immer neu, aber ein netter Stadtspaziergang.

10. Filtr

filtr spotify app
Filtr zeigt einige Möglichkeiten, was man aus der Facebook-Spotify-Verbindung herausschlagen kann – beispielsweise Playlists, die an bestimmten Facebook-Freunden ausgerichtet sind, oder die Playlist zu den Gästen einer bestimmten Veranstaltung, zu der man selbst auch eingeladen ist.

Viele Apps sind natürlich auch einfach abhängig vom Musikgeschmack – ob man jetzt eher die neuesten Alben aus der Visions verfolgt oder die Billboard-Top-10. Und für die Zukunft wird das App-Angebot sicher noch erweitert. Welche nutzt ihr so, welche haben wir vergessen?


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz