Texterkennung auf dem iPhone: Visitenkarten-Scanner und mehr

Marie van Renswoude-Giersch
2

Den Visitenkarten-Scanner Abbyy Business Card Reader* fürs iPhone gibt es derzeit für 1,59 statt 7,99 Euro. Zudem haben die Entwickler weitere Apps veröffentlicht. LinkGrabber, MailGrabber und PhoneGrabber – mit diesen kleinen neuen Anwendungen lassen sich Links, E-Mail-Adressen und Telefonnummern mit der iPhone-Kamera scannen und dank Texterkennung automatisch öffnen.

LinkGrabber*, MailGrabber* und PhoneGrabber* (je 79 Cent) funktionieren alle auf die gleiche Art und Weise. Zunächst wird ein Foto der entsprechenden Textstelle gemacht. Dann wird die gewünschte Info, also ein Link eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse, herausgelöst. Ein “eingescannter” Link kann anschließend entweder in Safari geöffnet, per SMS oder per E-Mail verschickt oder einem Kontakt zugeordnet werden. Abfotografierte Telefonnummern und E-Mail-Adressen können auch direkt angerufen beziehungsweise angeschrieben werden.

Die Texterkennung hat im Test mit allen drei Anwendungen gut funktioniert. Zuverlässig wurden die abfotografierten Links, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von der App erkannt. Nur in einem Fall wurde eine Adresse auf einer Visitenkarte nicht richtig angezeigt. Dies könnte an der zu kleinen Schrift gelegen haben. Zudem funktioniert das Ganze nur mit gedrucktem Text in Standardschrift. Selbstgeschriebene Buchstaben werden nicht erkannt.

Bleibt die Frage, ob es nicht trotzdem schneller geht, einfach eine Telefonnummer oder eine Adresse abzutippen. Zudem muss man beim Fotografieren darauf achten, dass die Beleuchtung gut ist und man die Kamera sehr ruhig hält.

Interessanter ist da der Business Card Reader* von Abbyy. Dieser scannt gleich eine vollständige Visitenkarte ab und speichert sie als Kontakt im Adressbuch des iPhones- komplett mit Name, Firma, Telefonnummern, Anschrift und mehr. Sobald sich die App bei einem Teil nicht sicher ist, werden entsprechende Buchstaben oder Ziffern gekennzeichnet und können manuell bearbeitet werden. Über eine entsprechende Schnittstelle kann der Kontakt dann auch gleich noch auf Facebook, Twitter oder LinkedIn gesucht werden. Wirklich eine praktische Sache und zudem bietet Abbyy den Business Card Reader momentan 80 Prozent günstiger an. Und mit der kostenlosen Lite-Version* kann man die App auch erstmal testen – Speichern ist allerdings nicht möglich.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });