Twitter: App-Update bringt Pull to Refresh und mehr Speed

Frank Ritter

Die offizielle Twitter-App für Android bekam letzte Nacht ein Update spendiert. Mit dem Update wurde die App funktionell an die iPhone-Version angeglichen. Aber das muss ja nichts Schlechtes sein.

Twitter: App-Update bringt Pull to Refresh und mehr Speed

Ich habe es versucht, ehrlich. Ich hatte Tweetdeck drauf, Twidroyd, twicca, HootSuite, ich hab’s auch mit dem Twitter-Widget von Launcher Pro versucht – und bin doch immer wieder zur offiziellen Twitter-App zurückgekommen. Mag sein, dass daran die Erstgewöhnung schuld ist. Aber mal ehrlich: die App ist auch nach objektiven Maßstäben gut gemacht.

Entsprechend empfindlich reagierte ich, als ich las, dass nicht nur Bugfixes, sondern größere Änderungen an der Twitter-App vorgenommen wurden. Man möchte ja nicht auf den Update-Knopf drücken und sich auf einmal fremd im eigenen Handy fühlen. Doch: Keine Panik. Die Aktualisierungen an der Twitter-App für Android sind zum Teil technischer Natur (mehr Geschwindigkeit) und erhöhen zum anderen Teil die Usability auf sinnvolle Weise. Dazu haben sich die Entwickler bei der iPhone-App bedient.

Eine neue Funktion ist das sogenannte “Pull to Update”. Wenn man seinen Tweet-Stream aktualisieren möchte, reicht es, ihn nach unten zu ziehen. Vorteil: Es ist kein Tap auf das winzige Aktualisieren-Icon mehr nötig. Nachteil: Wenn man sich weiter unten im Tweet-Stream befindet, muss man wieder ganz nach oben scrollen.Da unten will man meist aber nicht die aktuellsten Tweets lesen – unterm Strich ist die Funktion also recht sinnvoll und nachahmenswert. An dieser Stelle bitte einen auffordenden Blick des Redakteurs in Richtung Facebook vorstellen.

Beim Scrollen werden Tweets schneller nachgeladen, sodass die App insgesamt flüssiger wirkt. Weiterhin hat jetzt jeder Tweet eine Einzelansicht: man kann zusätzliche Optionen (Antwort, Retweet, Fav, Nutzerprofil, Share) zu jedem Tweet aufrufen, wenn man auf ihm nach links oder rechts wischt. Wunderbar: Der Old School-Retweet (RT @androidnews) ist in Form der Funktion “Quote” zurück. Leider ist die Übersetzung der App ins Deutsche noch nicht vollständig, sodass stellenweise englische Sprachfetzen in der Benutzeroberfläche erscheinen. Aber denglisches Sprachgewirr ist man als App-Nutzer ja leider gewöhnt.

Fazit, trotz kleinerer Macken: Ein gelungenes Update zu einer ohnehin schon guten App.

Die Twitter-App hat die Versionsnummer 1.05 und läuft ab Android 2.1
Download: Market | AppBrain | QR-Code

Weitere Themen: Update

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });